06

Barrierefreiheit

Alle Bereiche des Musée Les Mineurs Wendel und von La Mine Wendel sind auch für Menschen mit einer Behinderung vollständig zugänglich.
Verschiedene Maßnahmen wurden ergriffen, um diesen Besuchern den Zugang zu ermöglichen und zu erleichtern.

Besucher mit eingeschränkter Mobilität:

  • Gesondert ausgewiesene Parkplätze
  • Feste, barrierefreie Wege in den Ausstellungsbereichen (Musée Les Mineurs Wendel, La Mine Wendel) und auf dem Grubengelände machen den gesamten Standort für die Benutzung von Rollstühlen geeignet.
  • Barrierefreiheit in Empfangsbereich, Sanitärbereich und Cafeteria
  • Behindertengerechte Museumsgestaltung (niedriges Ausstellungsmobiliar, ausreichende Zwischenräume ...).
  • Aufzüge in den Bereichen von La Mine Wendel, die den Zugang zu allen Strecken ermöglichen.

Besucher mit eingeschränkter Sehfähigkeit:

  • Texte, Beleuchtung, Beschilderung und Kennzeichnung im Musée Les Mineurs Wendel sind kontrastreich und bedarfsgerecht.
  • Am Empfang ist ein Begleitheft für den Besuch des Musée Les Mineurs Wendel erhältlich. Darin sind alle Informationstexte des Museums in Schriftgrad 18 enthalten.
  • Bedarfsgerechte Notfallmeldeanlage
  • Die Führungen durch das Musée Les Mineurs Wendel verbinden Texte mit multimedialen Informationsquellen (akustische Dokumente zur Erläuterung der ursprünglichen Funktion der Räume, Archivfilme, Erlebnisberichte über Kopfhörer ...).

Besucher mit eingeschränkter Hörfähigkeit:

  • Magnetschleifen zur Tonverstärkung für Hörgeräte an den akustischen Informationsquellen des Musée Les Mineurs Wendel. Diese Informationsquellen erläutern die ursprüngliche Funktion der Räume, in denen die Ausstellungen untergebracht wurden.
  • Bedarfsgerechte Notfallmeldeanlage

Besucher mit geistiger Behinderung:

  • Strecken und Ausstellungsbereiche sind so gestaltet, dass sie Menschen mit geistiger Behinderung das Verständnis erleichtern.
  • Auf Anfrage spezielle Betreuung durch das Kulturmittler-Team (bedarfsgerechte Bildungsprogramme usw.)