Galerie de portraits dans le hall du musée Les Mineurs Wendel. © Musée Le Mineurs Wendel

La Mine Wendel

Vorstellung von La Mine Wendel

La Mine Wendel. © Musée Les Mineurs Wendel

Die Grube Wendel ist das einzige Bergbaugelände in Frankreich, wo die Techniken der Kohleförderung vorgestellt werden, die noch bis zur Schließung der letzten Grube in Frankreich im Jahr 2004 (La Houve) eingesetzt wurden.

Von außen präsentiert sich die Grube Wendel in Form eines großen, offenen, roten Buches, das die Geschichte der Grube symbolisiert. Im Inneren beginnt die Entdeckung des unterirdischen Universums der Bergleute in völliger Dunkelheit mit einem fluoreszierenden Modell der hier abgebauten Bodenschätze.

Der Besucher erreicht dann den Förderkorb, den jeder der Bergmänner auf seinem Weg in die Tiefe der Grube zu seinem Arbeitsplatz betreten musste. Schließlich empfängt die Heilige Barbara, Schutzpatronin der Bergleute, die Besucher, bevor sie die Stollen betreten.

Die Besucher finden ihren Weg durch die Gesteins- und Flözstrecken und erreichen dann die eigentlichen Abbaustellen: flach fallend (Neigung unter 20°), tonnlägig (Neigung zwischen 30° und 45°) und seiger. Dort treffen die Besucher auf eine authentische Abbausituation (Vortriebsmaschine AM 100, elektrohydraulischer Lader G210, Schrämmaschine Electra 2000, Ausbaueinheiten für große Streböffnungen, Abbauhobel ...).

Der Besuch endet mit einem 3D-Film über den Arbeitstag eines Bergmannes in der Tiefe der Grube.

Geführte Besichtigung

Visite guidée de la Mine Wendel. © Musée Les Mineurs Wendel

Die Besucher werden von einem ehemaligen Bergmann durch La Mine Wendel geführt, der die verschiedenen Fördertechniken erläutert und kleine Anekdoten über die Arbeit und das Leben in der Tiefe der Grube erzählt.

Die Uhrzeit des Beginns der Führung für Einzelpersonen wird beim Erwerb der Eintrittskarten am Empfang bekannt gegeben (Dauer: 2 Stunden, ohne Reservierung).

Gruppen und Einzelpersonen können beim Museum gegen Aufpreis auch eine geführte Besichtigung im Voraus reservieren. (Informationen und Reservierung | Öffnungszeiten und Preise).

Der Besuch ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität vollständig zugänglich.

Bildungsprogramme