02

Veranstaltungen

01/01/2018 - 31/12/2018

Veranstaltungen 2018

7. März au 28. Juli : Ausstellung « Arbeitersiedlungen »

7. März au 28. Juli  : Ausstellung « Stadt aus Papier »

19. Mai : Nacht der Museen

27. Mai : Feinschmeckermarkt

1. - 3. Juni : Warndt Weekend

2. Juni : Konzert Frank Michael

15. Juni - 15. August : Ausstellung Seiji Kimoto «Menschenschatten“

21. Juni:  Fest der Musik

24. Juni : La Mine feiert

22. July : Oldtimertreffen « Rétromobile der Bergleute »

15.-16. September : Tage des Kulturerbes

15. September bis Juni 2019 : Ausstellung « 1918: Frankreich ist wieder da! ».

9. - 14. Oktober : Woche der Senioren

20. -21. Oktober : Künstlermarkt

1. - 2. Dezember : Weihnachtsmarkt in Zusammenarbeit mit dem Amt für Sport und Kultur von Petite-Rosselle

1. - 2. Dezember  : Ungewöhnliche Führungen « Das Pausenbrot des Bergmanns »

1. Dezember  : Ungewöhnlicher Menüabend im Musée Les Mineurs Wendel

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 In Zusammenarbeit mit :

 

 Stiftung Demokratie Saarland (SDS)

19.10.2018 - 11.01.2019 : Ausstellung „Menschenschatten – L’ombre des Hommes“ Seiji Kimoto (in den Räumen der SDS in Saarbrücken)

 

Vortragsreihe zu « 100 Jahre Versailler Vertrag » :

12. November 2018 : Prof. em. Dr. Gerd Krumeich: „Von den Schwierigkeiten nach dem totalen Krieg Frieden zu schließen“ (SDS, Saarbrücken, auf Deutsch)

5. Dezember 2018: Prof. Dr. Jörn Leonhard: “‘A Peace to end all Peace‘? Der Versailler Vertrag und das 20. Jahrhundert.” (SDS, Saarbrücken, auf Deutsch)

 Die Vortragsreihe zu diesem Thema wird 2019 fortgesetzt, nähere Informationen erhalten Sie beim Musée Les Mineurs Wendel.

 

Veranstaltungen 2018

24/06/2018 - 24/06/2018

La Mine en fête

Am Sonntag, den 24. Juni 2018 lädt der Parc Explor Wendel in Zusammenarbeit mit dem Amt für Sport und Kultur und den Städten Petite-Rosselle und Forbach wieder zu „La Mine en fête“ ein. Beim Fest rund um „populäre Traditionen an Mosel und Saar“ erwartet die Besucher ab 11 Uhr ein buntes Programm mit Musik, Spielen und Animationen sowie ein vielfältiges Bewirtungsangebot. Der Besuch des Schaubergwerks La Mine Wendel ist zum Spezialtarif möglich, der Eintritt ins Museum Les Mineurs Wendel ist an diesem Tag frei.

 

Ein Fest der Traditionen und Bräuche

Für einen Tag fühlt man sich zurückversetzt in die Zeit, als im Parc Explor Wendel noch Kohle gefördert wurde. Um die entsprechende Atmosphäre herzustellen, werden alle Akteure des Festes typische Kleider der 50er und 60er Jahre tragen, außerdem werden Oldtimer aus dieser Zeit auf dem Außengelände des Parc Explor ausgestellt. Die Besucher sind herzlich eingeladen, in diese Atmosphäre einzutauchen und ebenfalls in Kleidern aus den 50er / 60er Jahren zu erscheinen.

 LA MINE EN FÊTE beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen-Konzert mit Stéphane Hag.

 Der Bergmann steht im Zentrum dieses Tages, an dem vielfältige Aktivitäten stattfinden:

 -        Besuch des Schaubergwerks La Mine Wendel (französische Führungen um 11, 14 und 16 Uhr, deutschsprachige Führungen um 13 und 15 Uhr)

-         Besuch des Musée Les Mineurs Wendel

-         Sonderausstellung „Menschenschatten – L’ombre des Hommes“ mit Skulpturen von Seiji Kimoto in der ehemaligen Kohlenwäsche (Lavoir)

-         Sonderausstellung „Arbeitersiedlungen (Habiter l’industrie)" im Museum

-         Sonderausstellung „Moselle-Sarre, die Kohle als Beginn Europas?“ im Museum

-         Führungen durch den ehemaligen Lokschuppen (auf Französisch um 14 und 16 Uhr, auf Deutsch um 13 und 15 Uhr, bitte reservieren)

-         Geführte Spaziergänge zu den Bergarbeitersiedlungen von Petite-Rosselle
(Start um 14 und 15 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden, bitte reservieren)

-         Ausstellung historischer Fahrzeuge aus den Jahren 1950-1960, organisiert von Gilbert Klein und den „Freunden des Musée Les Mineurs Wendel"

-         Traditionelle Spiele der Epoche

-         Karussell für Kinder

 Das Tourismusbüro des „Val de Fensch“ wird die Region rund um das Fenschtal im Departement Moselle vorstellen, die auf eine reiche Tradition im Eisenbergbau und der Stahlhüttenindustrie zurückblickt. Zu sehen sind u.a. verschiedene Erze und typische Schmelzer-Kleidung, in die die Besucher schlüpfen dürfen. Bei einem Gewinnspiel gibt es Eintrittskarten in die Eisenmine von Neufchef/Aumetz sowie in den Park des U4-Hochofens in Uckange zu gewinnen. Ebenfalls mit einem Stand vertreten ist die deutsche Nachbargemeinde Großrosseln, die ihr touristisches Angebot präsentiert.

 

Ein Tag mit Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie

Das Fest verspricht Unterhaltung für Groß und Klein, u.a. mit traditionellen Brettspielen, Sackhüpfen und Tauziehen.

 Für musikalische Begleitung sorgen:

14 Uhr Starmania von l’APRT (Verein Petite-Rosselle Théâtre)

15 Uhr Lieder, gesungen von den Pfadfindern (Les Louveteaux)

16 Uhr Croonershow von Stéphane Hag.

 Während des Festes werden traditionelle Gerichte serviert, außerdem gibt es zur Mittagszeit ein Picknick im Grünen mit einer Auswahl an Wurstwaren und Salaten zu 12 € - um Reservierung unter Tel. 0033 (3)-87-85-27-10 oder 0033(0)6-89-09-71-55 wird gebeten.

Außerdem gibt es den ganzen Tag über Gegrilltes, Crêpes, Eis, Kuchen und Getränke.


Praktische Informationen

 Das Fest kann ab 11 Uhr besucht werden, der Eintritt ist frei.

9 - 18 Uhr: Besuch des Schaubergwerks La Mine Wendel: Erwachsene 3 €, Kinder 1 €

9 - 18 Uhr: Besuch des Musée les Mineurs Wendel: Eintritt frei

 

22/07/2018 - 22/07/2018

Oldtimertreffen « Rétromobile der Bergleute »


Vergangene Veranstaltungen

02/06/2018 - 02/06/2018

Konzert Frank Michael

concert frank michael

27/05/2018 - 27/05/2018

Feinschmecker- Blumen- und Kunsthandwerkermarkt.

Am Sonntag, den 27. Mai 2018 organisiert der Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle die fünfte Ausgabe des jährlichen Feinschmecker- Blumen- und Kunsthandwerkermarktes. Von 9 bis 18 Uhr präsentieren professionnelle und private Aussteller den Besuchern ihre regionalen Produkte und Spezialitäten sowie ihr handwerkliches Können.

 

Ein Markt in der Industriekathedrale „Lavoir“

Rund 50 Produzenten und Kunsthandwerker der Großregion haben sich zur fünften Ausgabe des Feinschmecker-, Blumen- und Kunsthandwerkermarkts im Parc Explor Wendel angemeldet. Der Markt findet am 27. Mai von 9 bis 18 Uhr in und um die ehemalige Kohlewäsche (Lavoir) statt. Er ermöglicht den Ausstellern, ihre regionalen Produkte dem Publikum vorzustellen und zum Kauf anzubieten.

 

 Kulinarische Entdeckungen

Die Besucher können auf dem Feinschmeckermarkt unterschiedlichste Spezialitäten der gesamten Großregion entdecken, unter anderem werden Gänseleberpastete (Foie gras), Würste, Blutwurst aus dem Ajol-Tal, Käse, Gewürze, Honig, Konfitüren und Eiscreme angeboten. Auch Fruchtsäfte, Sirupprodukte und Limonaden findet man auf dem Markt sowie eine reiche Auswahl an regionalen Bierspezialitäten.

 Blumen & Pflanzen

Floristen und Gärtnerbetriebe präsentieren auf dem Markt die unterschiedlichsten Pflanzen und Blumengebinde, außerdem Gemüsesetzlinge, Kräuter, Beet- und Hängepflanzen.  Weiterhin findet man hier Dekoratives für den heimischen Garten, Nistkästen, Insektenhotels und vieles mehr.

 Kunst & Kunsthandwerk

Lokale Künstler und Kunsthandwerker zeigen auf dem Markt ihre Kreativität und bedienen sich dabei unterschiedlichster Stoffe und Techniken. Zu sehen sind unter anderem Schmuck, Schals, Gemälde und Collagen, Stickerei, Dekoration und vieles mehr. Außerdem gibt es Handgefertigtes für den Alltag zu entdecken, darunter parfümiertes Zedernholz, Seifen und kosmetische Produkte.

 

Praktische Informationen

 Während des Feinschmecker-, Blumen- und Kunsthandwerkermarkts werden kleine Speisen und Getränke angeboten. Der Markt findet am 27. Mai von 9 bis 18 Uhr in der Kohlewäsche (Lavoir) sowie vor dem Gebäude im Freien statt.

Das Musée Les Mineurs Wendel ist an diesem Tag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

 

 

19/05/2018 - 19/05/2018

Nacht der Museen

Am Samstag, den 19. Mai 2018 öffnen zahlreiche Museen ihre Pforten kostenlos für Besucher. Anlässlich der 14. Ausgabe der europäischen Nacht der Museen lädt der Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle die Besucher zu einem ungewöhnlichen Museumserlebnis ein. Von 19 bis 24 Uhr erwartet sie ein Bergmannsführer, dem sie auf seinem Weg von der Ankunft auf dem Grubengelände bis zu seinem Arbeitsplatz in 1.200m Tiefe folgen, beleuchtet nur vom Schein einer Taschenlampe.

 

Ein außergewöhnliches Erlebnis im Dunkeln

Die Führung findet im Dämmerlicht statt, daher sollten die Besucher eine Taschen- oder Stirnlampe mitbringen, um den Weg des Bergmanns auf diese ungewöhnliche Art zu erleben.

Die erste Etappe führt zur Umkleide, wo die blauen Arbeitskleider angelegt wurden, und weiter zur Lampenstube, in der die Bergleute mit passendem Material ausgestattet wurden (Stirnlampe, Helm, Atemgerät etc.). Dann folgt die Fahrt in die Tiefe und der Weg durch das Dunkel der Stollen und Flöze. Im Schein ihrer Lampen entdecken die Besucher die spezielle Atmosphäre untertage.

 Ein ehemaliger Bergmann begleitet die Besucher auf dem gesamten Weg durch das Museum und untertage durch das Schaubergwerk.

 

Praktische Informationen

 Das Bergbaumuseum Les Mineurs und das Schaubergwerk La Mine sind am 19.05. von 19 Uhr bis Mitternacht geöffnet (letzter Einlass 23 Uhr). Der Besuch ist an diesem Abend kostenlos und wird von ehemaligen Bergleuten begleitet.

 Besucher sollten eine Taschenlampe oder Stirnlampe mitbringen, da der Besuch im Dunkeln stattfindet. Stirnlampen können im Museum zum Preis von 6€ erworben werden.

 Die Cafeteria des Museums bietet an diesem Abend kleine Speisen und Getränke an.

 

Das vollständige Programm der Nacht der Museen in Frankreich finden Sie online unter: http://nuitdesmusees.culturecommunication.gouv.fr/

01/01/2017 - 31/12/2017

VERANSTALTUNGEN 2017

3. Februar - 9. März FOTOAUSSTELLUNG „Das ehemalige lothringische Steinkohlenrevier“ in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie im Saarland und IfLiS

---------------------------------------------------------------------

15. März - 1er Mai AUSSTELLUNG „Das Grubenunglück von Vuillemin, 15. März 1907“

15. März : GEDENKFEIER UND KONFERENZ ZUM GRUBENUNGLÜCK IM SCHACHT VUILLEMIN

----------------------------------------------------------------------

28. April Erweiterung der AUSSTELLUNG „Saar - Moselle - die Kohle als Beginn Europas?“

---------------------------------------------------------------------

28., 29., 30. April THEATRALISCHE DINERS (FRZ.)

----------------------------------------------------------------------

12. Mai - 25. August AUSSTELLUNG „MUTWEGE“, in Zusammenarbeit mit der Stiftung Demokratie Saarland

----------------------------------------------------------------------

14. Mai FEINSCHMECKER- UND BLUMENMARKT

----------------------------------------------------------------------

20. Mai  NACHT DER MUSEEN

----------------------------------------------------------------------

10. Juni LA MINE FEIERT Großes Fest der Traditionen und Bräuche an Saar und Mosel

FESTIVAL CABANES

----------------------------------------------------------------------

15.-18. Juni WARNDT WEEK-END

----------------------------------------------------------------------

23. Juli RÉTROMOBILE DES MINEURS -  GROSSES OLDTIMERTREFFEN

----------------------------------------------------------------------

26. August GROSSES OPEN AIR KONZERT «30 JAHRE RADIO MELODIE»

----------------------------------------------------------------------

10., 24. September AUSSERGEWÖHNLICHE BESICHTIGUNGEN

----------------------------------------------------------------------

16.-17. September TAGE DES KULTURERBES

----------------------------------------------------------------------

1. Oktober AUSSERGEWÖHNLICHE BESICHTIGUNGEN

----------------------------------------------------------------------

3. - 8. OktoberWOCHE DER SENIOREN

----------------------------------------------------------------------

7. - 15. Oktober FEST DER WISSENSCHAFT

-----------------------------------------------------------------------

21.-22. Oktober KÜNSTLERMARKT

----------------------------------------------------------------------

2.-3. Dezember WEIHNACHTSMARKT mit dem Amt für Sport und Kultur von Petite-Rosselle

 

 IN ZUSAMMENARBEIT MIT

 

15. MaiI - 29. Dezember Ausstellung « Habiter l’industrie » (AUSSTELLUNG nur auf Französisch),  Centre des archives industrielles et techniques de la Moselle à Saint-Avold (Cité Jeanne-d’Arc)

----------------------------------------------------------------------

10. Juni - 11. August AUSSTELLUNG „Bergarbeiterfrauen,  Frauen im Bergbau“, Stiftung Demokratie Saarland, Saarbrücken

 

VERANSTALTUNGEN 2017in PDF

02/12/2017 - 03/12/2017

Weihnachtsmarkt

marché de noel

02/12/2017 - 03/12/2017

Weihnachtsmarkt / Menü im Bergbaumuseum

Am Wochenende 2.-3. Dezember findet auf dem ehemaligen Bergwerksgelände des Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. In der weihnachtlich geschmückten ehemaligen Kohlewäsche (Lavoir) können sich die Besucher bei jedem Wetter auf das Fest einstimmen und nach Geschenken und Dekorativem für Zuhause stöbern. Am Samstag, den 2. Dezember, verwandelt sich das Musée Les Mineurs Wendel vorübergehend in ein Restaurant: Auf Reservierung kann man an diesem Abend ein festliches 5-Gänge-Menü in besonderer Atmosphäre genießen.

 

Traditioneller Weihnachtsmarkt im Lavoir

marché de noel

Der Weihnachtsmarkt in der ehemaligen Kohlewäsche des Parc Explor Wendel ist wegen seiner besonderen Atmosphäre ein beliebter Treffpunkt in der Adventszeit. Dieses Jahr findet er am Samstag, den 2. Dezember von 14 bis 20 Uhr sowie am Sonntag, den 3. Dezember von 11 bis 20 Uhr statt. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Petite-Rosselle und dem Amt für Sport und Kultur versammelt der Parc Explor Wendel über 50 Aussteller und örtliche Vereine, die von Blumengestecken bis zu Geschenkideen alles für das schönste Fest des Jahres anbieten: Weihnachtsdekoration und Gestecke, schöne Kleider und Schmuck, Weihnachtsgebäck und vieles mehr.

 Für die Kinder steht ein Fotograf bereit, um sie zusammen mit Weihnachtsmann & Co abzulichten, außerdem erwarten sie ein Luftballonkünstler sowie Mal- und Bastelworkshops. Auf dem Außengelände des Parc Explor gibt es außerdem Ponyreiten und eine Weihnachtskirmes mit Karussell und Süßigkeitenständen. Weitere Höhepunkte sind eine Zaubershow am Sonntag um 14.30 Uhr sowie der Besuch des Weihnachtsmanns und des Heiligen Nikolaus am Nachmittag.

 

5-Gänge-Menü in der besonderen Atmosphäre des Musée Les Mineurs

Am Samstag, den 2. Dezember verwandelt sich die Eingangshalle des Musée Les Mineurs Wendel ab 19 Uhr vorübergehend in ein Restaurant. Auf Reservierung können Besucher ein festliches 5-Gänge-Menü in besonderer Atmosphäre genießen. Im Preis von 60 € sind ein Apéritif und begleitende Getränke bereits mitinbegriffen.

 Als Vorspeise stehen Foie gras und eine Komposition aus geräuchertem Kabeljau und Saint Jacques Muscheln zur Auswahl, beim Hauptgericht kann man sich für Hühnerbrust mit Morcheln, Kalbsmedaillons oder Saint Pierre Fisch entscheiden, dazwischen sorgt ein Crémant-Sorbet à la Mirabelle für neuen Appetit. Auch beim Käsegang und beim Dessert kann zwischen zwei Varianten gewählt werden.

Menüauswahl

Praktische Informationen

 Tel: +33 (0)3 87 87 08 54 | contact@musee-les-mineurs.fr

Informationen zum Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt ist am Samstag, den 2. Dezember von 14 bis 20 Uhr sowie am Sonntag, den 3. Dezember von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

 Samstag und Sonntag um 15 Uhr:

deutschsprachige Führung durch das Schaubergwerk La Mine Wendel

 Menüabend im Musée Les Mineurs Wendel am 2.12.2017 ab 19 Uhr:

Bitte reservieren Sie telefonisch im Musée Les Mineurs unter 0033 3-87-87-08-54 oder im Office de tourisme Forbach unter 0033 3-87-85-02-43 und 0033 3-87-84-53-36.

21/10/2017 - 22/10/2017

Künstlermarkt

Der Parc Explor Wendel veranstaltet vom 21.-22. Oktober 2017 wieder einen grenzüberschreitenden Künstlermarkt. In der ehemaligen Kohlewäsche (Lavoir) können Künstler aus Lothringen, dem Saarland und der gesamten Großregion an diesem Wochenende ihre Kunstwerke einem interessierten Publikum präsentieren und zum Verkauf anbieten. Einige Restplätze für Aussteller sind noch zu vergeben.

 

Austausch zwischen Künstlern und Besuchern

Der Künstlermarkt ist ebenso offen für etablierte Künstler wie für Nachwuchs- und Hobbykünstler. Ausstellen können Vertreter aus verschiedenen Bereichen wie Malerei, Aquarelle, Zeichnungen, Fotografie, Skulpturen und Keramik, Patchwork und Näharbeiten sowie Schmuck. Auch Buchkünstler sind eingeladen mit ihren Werken, seien es Romane, Gedichte, Biographien, Kalligraphie oder Comics.

 Der Künstlermarkt findet am Wochenende 21.-22. Oktober samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 9 bis 18 Uhr bei jedem Wetter im Lavoir statt.

Während des Künstlermarkts bietet die Cafeteria des Musée Les Mineurs Wendel kleine Speisen und Getränke an.

 

Informationen für Aussteller im Parc Explor Wendel

Interessierte Aussteller werden gebeten, sich über das Anmeldeformular (Download unter www.musee-les-mineurs.fr), telefonisch unter 0033 33 87 87 08 54 oder per E-Mail an contact@musee-les-mineurs.fr anzumelden.

 

Die Standgebühren für Aussteller betragen 20 € für 3 m bzw. 40 € für 6 m.

Der Aufbau der Stände erfolgt am 21. Oktober ab 8 Uhr morgens.

Marktverordnung auf Nachfrage erhältlich beim Musée Les Mineurs Wendel.

 

Praktische Informationen

 Das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel sind während des Künstlermarkts zu den üblichen Zeiten geöffnet.

 

16/09/2017 - 17/09/2017

Europäische Tage des Kulturerbes

Am Samstag, den 16. und Sonntag, den 17. September 2017, findet die 34. Ausgabe der „Europäischen Tage des Kulturerbes“ statt. An diesem Wochenende können das Musée Les Mineurs Wendel sowie das Schaubergwerk La Mine Wendel in Petite-Rosselle kostenlos besucht werden.

 Kostenlose Besuche von Museum und Schaubergwerk

Das Musée Les Mineurs Wendel stellt anschaulich die Geschichte des lothringischen Kohlebergbaus, das Alltagsleben der Bergleute und ihrer Familien sowie die Sozialpolitik der Bergbauunternehmen dar. Das Museum liegt in den Originalräumen des ehemaligen Direktionsgebäudes der Grube Wendel und zeigt so auch den typischen Weg der Bergleute vor ihrem Abstieg untertage entlang der Kleiderkammer, der Waschräume und der Lampenstube.

 Das Schaubergwerk La Mine Wendel erlaubt den Besuchern, einen typischen Arbeitstag der Bergarbeiter zu begleiten, von ihrem Abstieg untertage bis zur Kohleförderung mit Hilfe von Maschinen. Je nach Neigung des Stollens waren drei verschiedene Abbautechniken möglich, die beim Besuch untertage vorgestellt und erklärt werden. Der Besuch des Museums und des Schaubergwerkes ist an diesem Wochenende frei und wird von ehemaligen, zweisprachigen (deutsch/französisch) Bergleuten begleitet.

 

Praktische Informationen

 Freier Eintritt ins Musée Les Mineurs Wendel und ins Schaubergwerk La Mine Wendel am 16. und 17. September 2017. Letzter Einlass in La Mine: 16 Uhr, ins Musée Les Mineurs: 17 Uhr. Die Cafeteria des Museums bietet an diesem Wochenende kleine Speisen und Getränke an.

26/08/2017 - 26/08/2017

Konzert Radio Mélodie

Das Musée Les Mineurs Wendel und La Mine Wendel sind zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Der Eintritt ins Musée Les Mineurs ist an diesem Tag frei, für das Schaubergwerk La Mine gilt während ein Spezialtarif von 3 € für Erwachsene und 1 € für Kinder. Wie jeden Sonntag findet um 15 Uhr eine offene deutschsprachige Führung durch das Schaubergwerk La Mine Wendel statt.

 

 

23/07/2017 - 23/07/2017

Oldtimertreffen

Am Sonntag, den 23. Juli 2017 organisiert die Gesellschaft der Freunde des Musée Les Mineurs Wendel im Parc Explor Wendel von 10 bis 18 Uhr ein großes Oldtimertreffen unter dem Motto „Rétromobile des Mineurs“. Bei der zweiten Ausgabe der Verantstaltung sind nun auch Zweiräder zugelassen.

Erstmals werden in diesem Jahr je zwei Preise pro Fahrzeugkategorie sowie für Zweiräder vergeben, Kriterien sind die beste Restaurierung sowie die Authentizität der Fahrzeuge. Die Besucher sind herzlich eingeladen, als Pin-ups im Kostüm der 50er und 60er Jahre beim Oldtimertreffen zu erscheinen.

 

Über 400 Fahrzeuge aller Kategorien boten den rund 2.000 Besuchern des Oldtimertreffens „Rétromobile des Mineurs“ im vergangenen Jahr eine große Bandbreite von historischen und exklusiven Fahrzeugen. Dazu zählten französische, englische und deutsche Limousinen, italienische und US-Sportwagen. Eine Reise in die Vergangenheit ermöglichten auch typische Fahrzeuge aus den 1950er Jahren, darunter 2CV, Fiat 500, Mini Cooper, VW Kombi, R4 sowie weitere Modelle aus dieser Zeit der Marken Peugeot und Opel. In diesem Jahr öffnet das Rétromobile seine Pforten auch für Zweiräder:  Für sie steht im Parc Explor ein spezieller Bereich mit asphaltiertem Boden zur Verfügung.

 Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Radio Mélodie, darüber hinaus werden Moderatoren den Besuchern die verschiedenen ausgestellten Modelle und ihre Besonderheiten präsentieren. Für die Kinder steht eine Hüpfburg bereit, die Retro-Atmosphäre wird unterstrichen durch einen Akkordeonspieler, der tagsüber auf dem Gelände musikalisch unterwegs ist.

 Weiterer Programmpunkt ist eine Live-Demonstration der Feuerwehr, vertreten durch ihre Einsatzstelle Forbach, bei der Personen aus einem Unfallfahrzeug befreit werden. Zusätzlich wird es Verkaufsstände mit Fahrzeugmodellen, Kennzeichen sowie Ersatzteilen für Oldtimer geben. Interessierte Aussteller aus diesem Bereich werden gebeten, sich an Mme Sophie Rennert zu wenden (s.rennert@musee-les-mineurs.fr).

 Außerdem sind Gruppen von Pin-ups im typischen Look der 50er oder 60er Jahre herzlich willkommen. Jede Teilnehmerin im passenden Kostüm erhält auf dem Oldtimertreffen   einen kostenlosen Imbiss plus zwei Getränke.

Das Musée Les Mineurs Wendel und La Mine Wendel sind zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Der Eintritt ins Musée Les Mineurs ist an diesem Tag frei, für das Schaubergwerk La Mine gilt während des Oldtimertreffens ein Spezialtarif von 3 € für Erwachsene und 1 € für Kinder. Wie jeden Sonntag findet um 15 Uhr eine offene deutschsprachige Führung durch das Schaubergwerk La Mine Wendel statt.

 Für Verpflegung ist ebenfalls gesorgt: An mehreren Ständen werden Gegrilltes, Würstchen, Kuchen, Eis und Getränke angeboten.

 

Praktische Informationen:

www.retromobile-des-mineurs.fr

 

Allgemeine Infos & Anmeldung für Aussteller (Modellautos, Kennzeichen, Ersatzteile):

Mme Sophie Rennert, E-Mail an s.rennert@musee-les-mineurs.fr mit der Angabe, welche Produkte Sie anbieten möchten und welche Standgröße Sie benötigen.

Pro Stand wird eine Pauschalgebühr von 20 € erhoben.

 

Informationen für Aussteller von Oldtimer-Fahrzeugen:

M. Gilbert Klein, telefonisch unter 0033 (0)6.87.43.23.25

 

Informationen für Aussteller von historischen Zweirädern:

M. Fréderic Fernsner, telefonisch unter 0033 (0)622.61.92.48

15/06/2017 - 18/06/2017

Warndt Weekend

Wie jedes Jahr begrüßt das Warndt Weekend seine Besucher an einem langen Wochenende im Juni mit einem bunten Programm. Die diesjährige Ausgabe findet vom 15. bis 18. Juni statt und lädt zu über 50 Einzelveranstaltungen auf beiden Seiten der Grenze ein. Mit dabei ist auch der Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle, der an diesen vier Tagen deutsche und französische Führungen durch das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel zu ermäßigten Eintrittspreisen anbietet.

 

Vier Tage abwechslungsreiches Programm

Seit das Warndt Weekend 2000 ins Leben gerufen wurde, hat es eine unkonventionelle, sympathische und absolut lebendige Entwicklung vollzogen. Dank des dauerhaften Engagements von Vereinen, Kommunen und touristischen Institutionen im Warndt ist der Eurodistrict SaarMoselle als Veranstalter in der Lage, jedes Jahr ein vielfältiges mehrtägiges Programm zusammenzustellen, das sich aus den Bereichen Sport, Kultur und Geschichte, Gastronomie und Unterhaltung zusammensetzt und für jeden etwas bietet.

 

Führungen durch La Mine Wendel und Musée Les Mineurs Wendel

Führungen in deutscher und französischer Sprache durch das Schaubergwerk La Mine Wendel und das Musée Les Mineurs Wendel finden während des Warndt Weekends von Donnerstag bis Sonntag mehrmals täglich statt.

 

Im Musée Les Mineurs erleben de Besucher hautnah die Geschichte des lothringischen Kohlebergbaus, das Alltagsleben der Bergleute und ihrer Familien sowie die Sozialpolitik der Bergbauunternehmen. Das Museum liegt in den Originalräumen des ehemaligen Direktionsgebäudes der Grube Wendel und zeigt so auch den typischen Weg der Bergleute vor ihrem Abstieg untertage entlang der Kleiderkammer, der Waschräume und der Lampenstube. Das Museum kann mit und ohne Führer besucht werden.

Die deutschen Führungen beginnen täglich um 13 und 15 Uhr, die französischen Führungen täglich um 14 und 16 Uhr.

 

Das Schaubergwerk La Mine Wendel erlaubt den Besuchern, einen typischen Arbeitstag der Bergarbeiter zu begleiten, von ihrem Abstieg untertage bis zur Kohleförderung mit Hilfe spezieller Maschinen.  Je nach Neigung des Stollens waren drei verschiedene Abbautechniken möglich, die alle beim Besuch untertage vorgestellt und erklärt werden.

Die deutschen Führungen durch das Schaubergwerk beginnen täglich um 10, 14 und 16 Uhr, die französischen Führungen täglich um 11, 13 und 15 Uhr.

 

Sonderausstellungen

Die Ausstellung „Mutwege – le sens du courage“ basiert auf dem Buch „Widerstand an der Grenze – Des deux côtés d‘une frontière“ von Dr. Luitwin Bies. Sie dokumentiert die geheimen Wege, die mutige Menschen auf beiden Seiten der deutsch-französischen Grenze im Widerstand gegen das NS-Regime gegangen sind und verdeutlicht die Gefahren von Faschismus und Rechtsextremismus.

 

Die zweisprachige Sonderausstellung „Saar-Moselle: die Kohle als Beginn Europas?", zeigt, dass das Saarland und die Region Moselle mehrere Jahrhunderte lang dieselben Kohlevorkommen abgebaut haben, die sich unter beiden Territorien erstrecken. Sie hilft zu verstehen, warum die Kohle einerseits ein industrielles Streitobjekt war, aber auch zur Entwicklung einer gemeinsamen Geschichte von Saarland und Moselle beigetragen hat.

 

Praktische Informationen

 Spezialtarif Warndt Weekend:

Schaubergwerk La Mine Wendel: Erwachsene 3 €, Kinder 1 €.

Musée les Mineurs Wendel: Eintritt frei

 

Während des Warndt Weekends bietet die Museumscafeteria kleine Speisen und Getränke an.

Letzter Einlass ins Museum ist um 17 Uhr, ins Schaubergwerk La Mine Wendel um 16 Uhr.

 

Programm

http://www.saarmoselle.org/page311-warndt-weekend.html

10/06/2017 - 10/06/2017

La Mine en fête

Am Samstag, den 10. Juni 2017 ab 11 Uhr lädt der Parc Explor Wendel in Zusammenarbeit mit dem Amt für Sport und Kultur und den Städten Petite-Rosselle und Forbach zu „La Mine en fête“ ein. Beim Fest rund um „populäre Traditionen an Mosel und Saar“ erwartet die Besucher wieder ein buntes Programm mit Musik, Animationen und Spielen sowie ein vielfältiges Bewirtungsangebot. Der Besuch des Schaubergwerks La Mine Wendel ist zum Spezialtarif möglich, der Eintritt ins Museum Les Mineurs Wendel ist an diesem Tag frei.

 

Ein Fest der Traditionen und Bräuche

Für einen Tag fühlt man sich zurückversetzt in die Zeit, als im Parc Explor Wendel noch Kohle gefördert wurde. Um die entsprechende Atmosphäre herzustellen, werden alle Akteure des Festes typische Kleider der 50er und 60er Jahre tragen, außerdem werden Oldtimer aus dieser Epoche im Außengelände des Parc Explor ausgestellt. Die Besucher sind herzlich eingeladen, in diese Atmosphäre einzutauchen und ebenfalls in Kleidern aus den 50er / 60er Jahren oder Bergmannskleidern zu erscheinen.

 LA MINE EN FÊTE beginnt um 11 Uhr mit der offiziellen Eröffnung, musikalisch begleitet von der Bergmannskapelle Diebling.

 

Der Bergmann steht im Zentrum dieses Tages, an dem vielfältige Aktivitäten stattfinden:

 -         Besuch des Schaubergwerks La Mine Wendel und seiner Stollen und Flöze

-         Besuch des Musée Les Mineurs Wendel

-         Sonderausstellung „Mutwege – Le sens du courage“

-         Sonderausstellung „Moselle-Sarre, die Kohle als Beginn Europas?“

-         Geführte Spaziergänge zu den Bergarbeitersiedlungen von Petite-Rosselle
(Start um 14 und 15 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden, um Voranmeldung wird gebeten)

-         Ausstellung historischer Fahrzeuge aus den Jahren 1950-1960

-         Traditionelle Spiele der Epoche

-         Hüpfburg für Kinder

-         In Zusammenarbeit mit dem Tourismusbüro Forbach können Fahrräder, Mountainbikes und E-Bikes sowie Fahrräder mit Kinderanhänger zu 3 € pro 30 Minuten ausgeliehen werden, um die Fahrradwege rund um den Parc Explor Wendel zu erkunden.

 

Ein Tag mit Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie

Das Fest verspricht Unterhaltung für Groß und Klein, u.a. mit traditionellen Brettspielen, Sackhüpfen und Hüpfburg. Für musikalische Begleitung sorgen die Bergmannskapelle Diebling, der Chor „Les Amis du Chant“, die Musikschule Petite-Rosselle sowie die Croonershow von Stéphane Hag. Durch den Tag führt Radio Mélodie.

 Während des Fests werden traditionelle Gerichte serviert, außerdem gibt es Currywurst, Crêpes und Kuchen, Eis und Getränke. In der ehemaligen Werkstatt der Grube Wendel wird außerdem ein spezielles Gericht serviert: Sauerkraut mit Beilagen (Choucroute garnie) + Käse zu 12 €. Um Reservierung unter Tel. 0033 (3)-87-85-27-10 wird gebeten (begrenzte Plätze).

 

Praktische Informationen

 Das Fest kann ab 11 Uhr besucht werden, der Eintritt ist frei.

9 - 18 Uhr: Besuch des Schaubergwerks La Mine Wendel: Erwachsene 3 €, Kinder 1 €

9 - 20 Uhr: Besuch des Musée les Mineurs Wendel: Eintritt frei

20/05/2017 - 20/05/2017

Nacht der Museen

Am Samstag, den 20. Mai 2017 öffnen zahlreiche Museen ihre Pforten kostenlos für Besucher. Anlässlich der 13. Ausgabe der europäischen Nacht der Museen lädt das Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle die Besucher wieder zu einem ungewöhnlichen Museumserlebnis mit besonderem Programme in. Von 19 und 24 Uhr erwartet sie ein Bergmannsführer, dem sie auf seinem Weg von der Ankunft auf dem Grubengelände bis zu seinem Arbeitsplatz in 1.200m Tiefe folgen, beleuchtet nur mit dem Schein einer Taschenlampe. In diesem Jahr begrüßen erstmals auch Schüler der Grundschule von Petite-Rosselle die Besucher.

 

 

 

 Ein außergewöhnliches Erlebnis im Dunkeln

Die Führung findet im Dämmerlicht statt, daher sollten die Besucher eine Taschen- oder Stirnlampe mitbringen, um den Weg des Bergmanns auf diese ungewöhnliche Art zu erleben.

Die erste Etappe führt zur Umkleide, wo die blauen Arbeitskleider angelegt wurden, und weiter zur Lampenstube, in der die Bergleute mit passendem Material ausgestattet wurden (Stirnlampe, Helm, Atemgerät etc.). Dann folgt die Fahrt in die Tiefe und der Weg durch das Dunkel der Stollen und Flöze. Im Schein ihrer Lampen entdecken die Besucher die spezielle Atmosphäre untertage.

 Ein ehemaliger Bergmann begleitet die Besucher auf dem gesamten Weg durch das Museum und untertage durch das Schaubergwerk.

 

Eine Nacht mit Grundschülern als Museumsführern

In diesem Jahr kooperiert das Musée Les Mineurs Wendel erstmals mit der Grundschule Jacques-Yves Cousteau in Petite-Rosselle. Die Zusammenarbeit erfolgt im Rahmen des Programms „Die Klasse, das Werk!“, welches Schülern Museen näherbringen soll. Von 20 bis 21.30 Uhr werden die Kinder die Besucher im Musée Les Mineurs Wendel als Führer begrüßen.

 Gemeinsam mit ihren Lehrern haben die Schüler nach einem ersten Besuch des Museums genaue Beschreibungen der im Museum ausgestellten Objekte (Dusche, Waschmaschine, Bügeleisen, Kohleofen etc.) sowie Infozettel zu jedem einzelnen Raum (Waschräume, Umkleide, Lampenstube etc.) vorbereitet, damit die angehenden Museumsführer die Besucher informieren können. Außerdem haben sie Alltagsobjekte und Fördertürme gebastelt, die im Museum ausgestellt werden.

 Kindern, die die Nacht der Museen gemeinsam mit Erwachsenen besuchen, wird außerdem ein Spielebuch ausgehändigt, dass die Schüler der Grundschule Petite-Rosselle für sie gestaltet haben.


Praktische Informationen

 Das Museum ist am 20.05. von 19 Uhr bis Mitternacht geöffnet (letzter Einlass 23 Uhr). Der Museumsbesuch ist an diesem Abend kostenlos und wird von ehemaligen Bergleuten begleitet.

 Besucher sollten eine Taschenlampe oder Stirnlampe mitbringen. Stirnlampen können im Museum zum Preis von 6€ erworben werden.

 Während der Vorführung der Grundschüler von 20 bis 21.30 Uhr ist das Museum beleuchtet.

 Die Cafeteria des Museums bietet an diesem Abend kleine Speisen und Getränke an.

 

14/05/2017 - 14/05/2017

Feinschmecker- und Blumenmarkt

Am Sonntag, den 14. Mai 2017 organisiert der Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle die vierte Ausgabe des jährlichen Feinschmecker- und Blumenmarktes. Von 9 bis 18 Uhr präsentieren professionnelle und private Aussteller den Besuchern ihre regionalen Produkte und Spezialitäten sowie ihr handwerkliches Können.

 Ein Markt in der Industriekathedrale „Lavoir“

Rund 50 Produzenten und Kunsthandwerker der Großregion haben sich zur vierten Ausgabe des Feinschmecker- und Blumenmarktes im Parc Explor Wendel angemeldet. Der Markt findet am 14. Mai von 9 bis 18 Uhr in und um die ehemalige Kohlewäsche (Lavoir) statt. Er ermöglicht den Ausstellern, ihre regionalen Produkte dem Publikum vorzustellen und zum Kauf anzubieten.

 Kulinarische Entdeckungen

Die Besucher können auf dem Feinschmecker- und Blumenmarkt unterschiedlichste Spezialitäten der gesamten Großregion entdecken, unter anderem werden Gänseleberpastete (Foie gras), Wurstprodukte, Schnecken, Käse, Gewürze, Honig und Konfitüren angeboten. Auch Süßigkeiten von Nougat bis zu Eiscreme findet man auf dem Markt. Zum Angebot der regionalen Erzeuger gehören außerdem Weine, Spirituosen, Honigwein (Met) und Bier sowie Sirupprodukte und Limonaden.

 

Blumen & Pflanzen

Floristen und Gärtnerbetriebe präsentieren auf dem Markt die unterschiedlichsten Pflanzen und Blumengebinde. Gerne geben sie auch Profi-Tipps zur richtigen Behandlung und Pflege der grünen Pracht.

 

Kunst & Kunsthandwerk

Lokale Künstler und Kunsthandwerker zeigen auf dem Markt ihre Kreativität und bedienen sich dabei unterschiedlichster Stoffe und Techniken. Zu sehen sind unter anderem Schmuck, Schals, Gemälde und Collagen, Stickerei, Dekoration und vieles mehr.

 

Praktische Informationen

 Während des Feinschmecker- und Blumenmarkts werden kleine Speisen und Getränke angeboten. Der Markt findet am 14. Mai von 9 bis 18 Uhr sowohl in der Kohlewäsche (Lavoir) als auch vor dem Gebäude im Freien statt.

 

15/03/2017 - 15/03/2017

Konferenz zum Grubenunglück im Schacht Vuillemin am Mittwoch, den 15. März 1907

Vor 110 Jahren, am 15. März 1907, forderte eine Schlagwetterexplosion im Schacht Vuillemin der ehemaligen Grube Wendel 84 Opfer. Das Musée Les Mineurs Wendel veranstaltet am Mittwoch, den 15. März, in Zusammenarbeit mit dem Zentrum der Industrie- und Technikarchive der Moselle, einen Gedenktag mit einer zweisprachigen Konferenz. An diesem Tag wird auch die Ausstellung „Das Grubenunglück im Schacht Vuillemin, 15. März 1907“ eröffnet, die bis zum 1. Mai 2017 im Musée Les Mineurs Wendel zu sehen ist.

Das Programm des Gedenktags:

-         14.30 Uhr: Zweisprachige deutsch-französische Konferenz zum Ablauf des Ereignisses, dem historisch-sozialen Kontext und zur Sicherheit in den Kohlegruben zu Beginn des 20. Jahrhunderts

  • Laurent Commaille: Der historische, soziale und industrielle Kontext im lothringischen Kohlebecken
  • Alain Schmidt: Darstellung der Katastrophe
  • Roger Cosquer: Von Courrières bis Vuillemin…

-         16.10 Uhr: Prozession zum Schacht Vuillemin und Kranzniederlegung vor der Stele, die zum Gedenken an die Opfer der Katastrophe errichtet wurde

-         17 Uhr: Eröffnung der Ausstellung im Musée Les Mineurs Wendel

 

Die Ausstellung „Das Grubenunglück im Schacht Vuillemin, 15. März 1907“

Die Katastrophe ereignete sich am 15. März 1907 gegen 22 Uhr, in über 400m Tiefe unter der Erde. Ausgelöst durch eine Schlagwetterexplosion, tötete sie 84 Bergleute aus der Moselle und dem Gebiet des heutigen Saarland. Sie blieb das schwerste Grubenunglück in der Geschichte des lothringischen Kohlebeckens.

 Anhand von Fotografien, Postkarten, Zeitungsartikeln, Plänen und Registereinträgen aus der damaligen Zeit stellt die Ausstellung den Ablauf der Katastrophe sowie ihre menschlichen und technischen Folgen dar. Außerdem beschreibt sie die damalige Situation des Schachts und des lothringischen Kohelbeckens.

 

Praktische Informationen

 Die Ausstellung ist zweisprachig (deutsch-französisch) und kann kostenlos besucht werden. Sie ist im Musée Les Mineurs Wendel von 15. März bis 1. Mai 2017 zu sehen.

 

26/11/2016 - 27/11/2016

Weihnachtsmarkt 26.-27. November

Am Wochenende 26.-27. November findet auf dem ehemaligen Bergwerksgelände des Parc Explor in Petite-Rosselle wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Die Besucher erwarten in der ehemaligen Kohlewäsche (Lavoir) rund 50 Aussteller und etwa zwanzig Vereine aus Petite-Rosselle, die ihre Geschenkideen  präsentieren. Geboten werden unter anderem Blumengestecke, Schmuck, Kleider, Dekoration und für die Vorweihnachtszeit typische Leckereien...

Neben Konzerten und Bastelworkshops gibt es besondere Attraktionen für Kinder: Samstags kommt der Weihnachtsmann zu Besuch und sonntags der Nikolaus; an beiden Tagen wird Ponyreiten angeboten. Der Eintritt ins Musée Les Mineurs Wendel beträgt an diesem Wochenende anlässlich des Weihnachtsmarkts nur 1 €.

 

Ein Wochenende der weihnachtlichen Traditionen

Der Weihnachtsmarkt im Lavoir ist am Samstag, den 26. November von 14 bis 20 Uhr sowie am Sonntag, den 27. November von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Organisiert wird er vom Amt für Sport und Kultur von Petite-Rosselle in Zusammenarbeit mit dem Bürgermeisteramt und dem Musée Les Mineurs Wendel. Die ehemalige Kohlewäsche wird zu diesem Anlass wieder in ein traditionelles Weihnachtsdorf umgestaltet.

Zusätzlich zum traditionellen Weihnachtsmarkt, der von den Ausstellern und Vereinen gestaltet wird,  wird ein buntes Programm für die ganze Familie geboten:

 

Samstag, 26. November:

-         14 Uhr: Eröffnung des Weihnachtsmarkts

-         14.15 Uhr: Gesang und Empfang des Weihnachtsmanns mit der Schule Jacques Yves Cousteau

-         14.30 Uhr: Konzert der Städtischen Musikkapelle und der Majorettes Tanzgruppe Petite-Rosselle

-         14.30 – 18.30 Uhr: der Weihnachtsmann trifft die Kinder

-         15 Uhr: Christmas Swing mit dem „Quartett Belvédère“

-         16 Uhr: Gesangsklasse von Suzanne Hug

-         19 Uhr: Die Pfadfinder singen Weihnachtslieder.

 

Sonntag, 27. November:

-         12 Uhr: Mittagessen (gegrillter Schinken, Kartoffelgratin, Dessert) zu 10 €, Vorbestellung unter Tel.: 0033 / (0)3 87 85 27 10

-         14 Uhr: Chorauftritt der „Amis du Chant“ („Freunde des Gesangs“)

-         14.30 Uhr: musikalische Weihnachtsgeschichten mit „Petite-Rosselle Théâtre“

-         15 Uhr: gesungene Weihnachtsgeschichten mit „Les artisans  du bonheur“

-         16.30 Uhr: Einzug des Heiligen Nikolaus, Verteilung von Süßigkeiten an die Kinder

-         17.30 Uhr: musikalischer Spaziergang mit Brigitta

Während des Wochenendes trifft man auf dem Weihnachtsmarkt Weihnachtsmaskottchen und Olaf. Es werden Schmink-, Mal- und Bastelworkshops sowie Ponyreiten angeboten.

Ein Busshuttle von allen Bushaltestellen in Petite-Rosselle findet am Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr alle halbe Stunde statt.

Der Besuch des Musée Les Mineurs Wendel sowie der Sonderausstellung „Moselle-Saar: die Kohle als Beginn Europas?" ist am Wochenende 26.-27. November 2016 zum Sondertarif von 1 € möglich. Der Besuch des Schaubergwerks La Mine Wendel wird an diesem Wochenende regelmäßig zum normalen Tarif angeboten.

22/10/2016 - 23/10/2016

Künstlermarkt am 22. und 23. Oktober 2016

AUSSTELLERAUFRUF

Der Parc Explor Wendel veranstaltet vom 22.-23. Oktober 2016 zum dritten Mal einen Künstlermarkt. In der ehemaligen Kohlewäsche (Lavoir) können Künstler aus Lothringen, Saarland, Rheinland-Pfalz und anderen Regionen wieder ihre Kunstwerke ausstellen und zum Verkauf anbieten.

 

 

 

Austausch zwischen Künstlern und Besuchern

Der Künstlermarkt ist ebenso offen für etablierte Künstler wie für Nachwuchs- und Hobbykünstler. Ausstellen können Vertreter aus verschiedenen Bereichen wie Malerei, Aquarelle, Zeichnungen, Fotografie, Skulpturen und Keramik, Patchwork und Näharbeiten sowie Schmuck. Auch Buchkünstler sind eingeladen mit ihren Werken, seien es Romane, Gedichte, Biographien, Kalligraphie oder Comics.

 Der Künstlermarkt findet am Wochenende 22.-23. Oktober samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 9 bis 18 Uhr bei jedem Wetter im Lavoir statt.

Während des Künstlermarkts bietet die Cafeteria des Musée Les Mineurs Wendel kleine Speisen und Getränke an.

 

Informationen für Aussteller im Parc Explor Wendel

Aussteller werden gebeten, sich über das Anmeldeformular, telefonisch unter 0033 33 87 87 08 54 oder per E-Mail an contact@musee-les-mineurs.fr anzumelden.

 Die Standgebühren für Aussteller betragen 20 € für 3 m bzw. 40 € für 6 m.

Der Aufbau der Stände erfolgt am 22. Oktober ab 8 Uhr morgens.

Marktverordnung auf Nachfrage erhältlich beim Musée Les Mineurs Wendel.

 

Öffnungszeiten Künstlermarkt:

Samstag, 22.10. von 14-18 Uhr und Sonntag, 23.10.2015 von 9 bis 18 Uhr.

Der Eintritt zum Künstlermarkt ist für Besucher frei.

 

Praktische Informationen

Das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel sind während des Künstlermarkts zu den üblichen Zeiten geöffnet.

 

 

04/10/2016 - 09/10/2016

Woche der Senioren vom 4.-9. Oktober 2016

Anlässlich der frankreichweiten Woche der Senioren („Semaine Bleue“) bietet das Musée Les Mineurs Wendel vom 4.-9. Oktober ein besonderes Programm für die Generation 60 plus an. Dienstag bis Sonntag gibt es in dieser Woche Führungen über das Leben der Bergleute in deutscher und französischer Sprache, im Anschluss lädt ein Kaffeeklatsch in der Museumscafeteria die Besucher zum gemütlichen Beisammensein ein.

 

Angebote für Gruppen und Einzelbesucher

Auch in diesem Jahr möchte das Musée Les Mineurs Wendel Senioren während der “Semaine bleue“ ein besonderes Programm anbieten, das auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet ist. Eingeladen sind sowohl Gruppen, zum Beispiel Bewohner von Seniorenheimen, als auch Einzelbesucher.

 Folgendes Programm wird von Dienstag, den 4. bis Sonntag, den 9. Oktober jeden Nachmittag in deutscher und französischer angeboten – um Reservierung wird gebeten:

 

15 Uhr: Führung durch das Musée Les Mineurs Wendel

Der Besuch durch das Bergarbeitermuseum im alten Verwaltungsgebäude der ehemaligen Grube Wendel entführt in die Zeit des Kohlebergbaus und den Alltag der Bergarbeiterfamilien. Die ca. einstündige Führung ist auf Senioren zugeschnitten, es sind keine weiten Strecken zurückzulegen. Die Besucher werden auf ihrem Weg durch die Welt der Bergleute von einem Führer begleitet.

 

16 Uhr: Kaffeeklatsch in der Museumscafeteria

Der Museumsbesuch schließt in der Museumscafeteria mit einem Kaffeetrinken mit einem Heißgetränk nach Wahl und einem Stück Kuchen in gemütlicher Runde ab. Beim Kaffeeklatsch gibt es Gelegenheit zum Austausch in geselliger Runde.

 

Führungen in deutscher und französischer Sprache nach Reservierung

Die Führungen finden in deutscher und französischer Sprache statt.

Eine vorherige Reservierung per E-Mail oder Telefon ist erforderlich.

 

Praktische Informationen

 Tel: +33 (0)3 87 87 08 54 / E-Mail: contact@musee-les-mineurs.fr

 Spezialpreis für Führungen für Senioren vom 4. bis 9. Oktober 2016:

Museumseintritt, deutschsprachige Führung und ein Gedeck Kaffee & Kuchen: 8,50 €

Interessierte werden gebeten, sich vorab beim Museum anzumelden.

 

 

17/09/2016 - 18/09/2016

„Europäische Tage des Kulturerbes“ am 17.-18. September

Am Samstag, den 17. und Sonntag, den 18. September 2016 findet die 33. Ausgabe der „Europäischen Tage des Kulturerbes“ statt. An diesem Wochenende können das Musée Les Mineurs Wendel sowie das Schaubergwerk La Mine Wendel in Petite-Rosselle  kostenlos besucht werden.

 

Kostenlose Besuche von Museum und Schaubergwerk

Das Musée Les Mineurs Wendel stellt anschaulich die Geschichte des lothringischen Kohlebergbaus, das Alltagsleben der Bergleute und ihrer Familien sowie die Sozialpolitik der Bergbauunternehmen dar. Das Museum liegt in den Originalräumen des ehemaligen Direktionsgebäudes der Grube Wendel und zeigt so auch den typischen Weg der Bergleute vor ihrem Abstieg untertage entlang der Kleiderkammer, der Waschräume und der Lampenstube.

 Das Schaubergwerk La Mine Wendel erlaubt den Besuchern, einen typischen Arbeitstag der Bergarbeiter zu begleiten, von ihrem Abstieg untertage bis zur Kohleförderung mit Hilfe von Maschinen wie z.B. Schrämmmaschinen.  Je nach Neigung des Stollens waren drei verschiedene Abbautechniken möglich, die beim Besuch untertage vorgestellt und erklärt werden.

 An diesem Wochenende stehen den Besuchern Museumsführer und Mediatoren zur Seite, die zusätzliche Erklärungen zu den einzelnen Stationen abgeben können.

 Vor Ort werden unter anderem Gegrilltes sowie Kaffee, Kuchen und Getränke angeboten.

 

Praktische Informationen

Freier Eintritt ins Musée Les Mineurs Wendel und ins Schaubergwerk La Mine Wendel am 17. und 18. September 2016.

Letzter Einlass in La Mine: 16 Uhr, ins Musée Les Mineurs: 17 Uhr

Deutschsprachige Führungen durch La Mine: Sonntag 15 Uhr

 

18/09/2016 - 18/09/2016

Flohmarkt am 18. September

 

ANNULIERT

 

Bereits zum dritten Mal veranstaltet das Musée Les Mineurs Wendel in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der „Freunde des Musée Les Mineurs Wendel“  einen Floh- und Antikmarkt. Der Markt wird am Sonntag, den 18. September 2016 von 9-18 Uhr auf dem Gelände des Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle stattfinden. Sowohl professionelle Trödlerinnen und Trödler als auch Privatleute sind aufgerufen, sich für den Floh- und Antikmarkt am 18. September als Aussteller beim Museum anzumelden.

 Der Flohmarkt öffnet seine Tore für alle Flohmarktfans, die Dinge zum Verkauf anbieten oder umgekehrt ein schönes Stück finden möchten. Alle Arten von Verkausgegenständen können angeboten werden, in diesem Jahr sind erstmsld auch Textilien und Kinderausstattung erwünscht.

 

Musée Les Mineur Wendel und La Mine Wendel

Während des Floh- und Antikmarkts können sowohl das Musée Les Mineurs Wendel als auch das Schaubergwerk La Mine Wendel von 9 Uhr bis 18 Uhr besucht werden.

Die Ausstellung des Musée Les Mineurs Wendel „Saar-Moselle: die Kohle als Beginn Europas?" kann ebenfalls an diesem Tag besichtigt werden.

Der Sonntag, 18. September fällt dieses Jahr auf das Wochenende der „Tage des Kulturerbes“ 2016“, eine frankreichweite Veranstaltung, an der sich das Musée Les Mineurs und La Mine Wendel beteiligen. An diesem Wochenende ist der Eintritt ins Museum und in das Schaubergwerk frei.

 Für das leibliche Wohl der Besucher ist  vor Ort gesorgt.

 

Praktische Informationen

Der Preis für die erhältlichen Stellplätze beträgt 10 € pro 5 m. Es können bis zu vier Stellplätze (20 m) pro Stand gemietet werden. Das benötigte Material, z.B. Tische und Stühle, wird nicht vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Die Stände können am 18. September ab 8 Uhr aufgebaut werden.

 Um als Aussteller teilzunehmen, genügt eine E-Mail an ammw.contact@gmail.com oder eine telefonische Anmeldung unter Tel. 00 33 (0)6 74 79 85 57.

 

Kontakt

Gesellschaft der „Freunde des Musée Les Mineurs Wendel“

Laetitia Gigault

Tel.:  00 33  (0)6 74 79 85 57

ammw.contact@gmail.com

 

 

24/07/2016 - 24/07/2016

“Rétromobile“ der Bergleute Sonntag, den 24. Juli 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellung von über 300 Oldtimern, Youngtimern und exklusiven Automobilen

 Am Sonntag, den 24.07.2016 von 10 bis 19 Uhr veranstaltet der Verein der Freunde des Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle eine Ausstellung von Oldtimern, Youngtimern und exklusiven Automobilen.

 An diesem Tag haben die Besucher die Gelegenheit, den Parc Explor Wendel, das ehemalige Grubengelände aus der Zeit des Kohlebergbaus im lothringischen Petite-Rosselle, neu zu erleben. Vor der grandiosen Kulisse der Fördertürme, zwischen roten Backsteingebäuden und schweren Maschinen, mit denen die Kohle gefördert wurde, können Oldtimerfans über 300 historische Fahrzeuge entdecken. Die ältesten stammen aus den 1920er Jahren, die neuesten aus den achtziger Jahren.

 Zu bestaunen gibt es unter anderem noble Limousinen aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien, italienische und britische Sportwagen sowie amerikanische Glanzstücke, darunter auch einige seltene und besonders kostbare Exemplare. Oldtimerfans aus Frankreich, Deutschland und Luxemburg haben ihr Kommen zugesagt.

 Der Brand- und Rettungsdienst des Departement Moselle wird über die Feuerwehr aus Forbach ebenfalls im Parc Explor vertreten sein und wird außer Spezialfahrzeugen um 15 Uhr auch live demonstrieren, wie Insassen aus einem Fahrzeug befreit werden. Ebenfalls vorgesehen sind einige Stände mit Modellautos.

 

 Praktische Informationen für Besucher

 Die Oldtimerausstellung findet am 24. Juli von 10 bis 19 Uhr statt. Vor Ort stehen Parkplätze für mehr als 900 Besucher zur Verfügung.

 Sowohl auf dem Gelände als auch im Innenbereich werden zahlreiche Speisen und Getränke angeboten, unter anderem gibt es Gegrilltes, Eis, Kuchen und Getränke.

 Der regionale Radiosender Radio Mélodie begleitet den Tag und moderiert die Veranstaltung.

 Das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel können an diesem Tag zu den üblichen Zeiten besucht werden. Um 15 Uhr findet wie jeden Sonntag eine deutschsprachige Führung durch La Mine Wendel ohne Voranmeldung statt.

 Folgen Sie bei der Anfahrt den Schildern „Musée Les Mineurs Wendel“.

Aussteller können sich über die Website www.retromobile-des-mineurs.fr informieren oder Herrn Gilbert Klein telefonisch unter 0033 (0)6.87.43.23.25 kontaktieren.

Aussteller von Modellautos, Schildern und Oldtimerzubehör werden gebeten, sich vorab per E-Mail an s.rennert@musee-les-mineurs.fr mit Sophie Rennert vom Verein der Freunde des Musée Les Mineurs Wendel in Verbindung zu setzen (Unkostenbeitrag von 20 € pro Stand).

26/05/2016 - 29/05/2016

Warndt week end 26.-29. Mai

 

Vom 26. bis 29. Mai feiert das Warndt Weekend seine 16. Ausgabe.

 

Führungen in deutscher und französischer Sprache durch das Schaubergwerk La Mine Wendel und das Musée Les Mineurs Wendel finden während des Warndt Weekends mehrmals täglich statt. Während « Der Mine feiert » am Sonntag den 29. Mai werden verschiedenen Animationen angeboten (siehe das Programm des Tages).

 

 

 

 

LA MINE WENDEL

 Die deutschen Führungen durch das Schaubergwerk beginnen Donnerstag, Freitag und Samstag um 10, 14 und 16 Uhr, die französischen Führungen um 11, 13 und 15 Uhr. Die Führungen  sind Sonntag den ganzen Tag kommentiert.

 

MUSEE LES MINEURS WENDEL

 Die Besichtigung des Museum ist frei den ganzen Tag. Die deutschen Museumsführungen beginnen Donnerstag, Freitag und Samstag, um 13 und 15 Uhr, die französischen Führungen täglich um 14 und 16 Uhr.

 

Praktische Informationen

 Spezialtarif Warndt Weekend für den Besuch von Les Mineurs Wendel: Erwachsene 3 €, Kinder 1 €.

 Kostenlose Besichtigung von La Mine Wendel.

 Letzter Einlass 17 Uhr.

 

 Programm 2016

29/05/2016 - 29/05/2016

La Mine feiert! 29. Mai

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anlässlich der Eröffnung des Schaubergwerks „La Mine Wendel“ vor zehn Jahren laden das Musée Les Mineurs Wendel, die Stadt Petite-Rosselle und das Kulturamt OMSC am Sonntag, den 29. Mai die Bevölkerung zu einem großen Volksfest in den Parc Explor ein.

An diesem Tag stehen die Traditionen der Bergleute an Mosel und Saar im Mittelpunkt, das Schaubergwerk La Mine kann kostenlos besichtigt werden. Ab 10 Uhr morgens finden den ganzen Tag über Konzerte, Ausstellungen, Animationen und Spiele für die ganze Familie statt, auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. In diesem Jahr ist das Elsass Ehrengast und wird mit mehreren Bergmannsvereinen aktiv teilnehmen. Das Saarland ist ebenfalls mit Bergmannsvereinen und mit einem Konzert der Bergkapelle Saar mit dem Saarknappenchor vertreten.

 

Ein großes Volksfest

Das Fest am 29. Mai bietet ein vielfältiges und buntes Programm für alle. Zur Eröffnung um 10 Uhr findet ein Umzug verschiedener Bergmannsvereine aus Lothringen, dem Elsass und dem Saarland in ihren Bergmannsuniformen statt. Ein weiterer Höhepunkt ist das Konzert der Bergkapelle Saar und des Saarknappenchors um 15 Uhr im Lavoir.

 

Die Besucher sind herzlich eingeladen, zum Fest in Bergmannskleidung oder in Kleidern aus den 50er Jahren zu erscheinen!

 

Die Bergleute und ihre Traditionen stehen im Mittelpunkt des Festes, tagsüber werden verschiedene Vorführungen auf Französisch und Deutsch geboten.

Zu entdecken gibt es:

 -         das Schaubergwerk La Mine Wendel, das an diesem Tag kostenlos besucht werden kann

-         das Musée Les Mineurs Wendel, das an diesem Tag zu ermäßigtem Eintritt besucht werden kann (Erwachsene 3€, Kinder 1€)

-         eine Präsentation der touristischen und gastronomischen Angebote in Moselle, Saarland und Elsass

-         eine Präsentation der Bergmannsvereine aus Moselle, Saarland und Elsass

-         Busfahrten zu den Bergarbeitersiedlungen in Petite-Rosselle (Erklärungen zur Geschichte und Architektur)

-         ein Bergmannsgarten auf dem Außengelände des Museums

-         die Reparatur-Werkstatt einer Untertagelok (locotracteurs)

-         das Modell eines Untertagezugs

-         eine Schau mit typischen Autos der Bergleute aus den 50er Jahren

-         eine Projektion von Fotos über die Traditionen der Bergleute an Mosel und Saar

-         eine Ausstellung mit historischen Briefmarken und Postkarten.

An diesem Tag kann außerdem eine spezielle Postkarte „10 Jahre La Mine“ erworben und vor Ort mit einer eigens herausgegebenen Briefmarke und einem speziellen Poststempel abgestempelt werden.

-         eine Vorführung über die handwerkliche Herstellung von Butter

-         traditionelle Spiele aus den 50er Jahren

-         ein Karussell für Kinder

-         ein Fotostudio für Erinnerungsfotos vor Ort

-         E-bikes, Mountainbikes, klassische Fahrräder sowie ein Fahrradanhänger für Kinder können an diesem Tag für 3 € ausgeliehen werden, um die Fahrradwege rund um den Parc Explor zu erkunden.

Alle Animateure werden Bergmannskleidung oder Kleider der Epoche tragen.

 

Ein Tag zum Feiern

Nach dem Umzug der Bergmannsvereine um 10 Uhr schließt sich gegen 11.30 Uhr ein musikalisch umrahmter Aperitif an. Der Nachmittag lädt mit musikalischen Einlagen zum Tanzen ein. Der lokale Radiosender Radio Melodie sorgt für Moderation und musikalische Gestaltung des Festes. An diesem Tag werden ab mittags traditionelle Gerichte aus Moselle und dem Saarland serviert. Das Angebot reicht von "Krumperkischle" bis zu gebratenem Lyoner und vielem mehr.

An diesem Tag präsentieren sich die drei Regionen Lothringen, Saarland und Elsass sowohl mit ihren Bergmannsvereinen als auch mit ihren touristischen und gastronomischen Angeboten.

 

Ehrengast: das Elsass

Das Elsass als Ehrengast wird mit mehreren Bergmannsvereinen vertreten sein, darunter solche aus dem Bereich Kali- und Eisenerzbergbau. Die „Groupe Rodolphe“ setzt sich für das regionale Industriekulturerbe ein und kümmert sich um die Erhaltung und die Öffentlichkeitsarbeit des ehemaligen Kalibergwerks „Carreau Rodolphe“ in Pulversheim im Haut-Rhin (Oberelsass, Präfektur Colmar). Die Stadt Ensisheim, die im Kalibecken liegt, und ihr Bergarbeitermuseum werden ebenfalls vertreten sein.

Auch die Bergmannsvereinigung ASEPAM wird am großen Umzug um 10 Uhr teilnehmen. Sie wurde 1981 mit dem Ziel gegründet, die natürlichen und archäologischen Silbervorkommen des Tals Sainte-Marie-aux-Mines zu erhalten und der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Ebenfalls nach Petite-Rosselle kommt am 29. Mai die „Caisse des Mineurs d’Echery“ (Kasse der Bergleute von Echery). Ihr Ursprung geht auf das Jahr 1563 zurück, im Jahre 2013 feierte sie ihren 450-jährigen Geburtstag. Auch sie setzt sich für den Erhalt der bergmännischen Traditionen ein.

 

Praktische Informationen

 Das Fest am 29. Mai findet von 10 bis 18 Uhr statt, der Eintritt ist frei.

Besuch des Schaubergwerks La Mine Wendel bei freiem Eintritt,

Besuch des Bergarbeitermuseums Musée Les Mineurs Wendel zum ermäßigten Eintritt von 3€ für Erwachsene und 1€ für Kinder.

 

21/05/2016 - 21/05/2016

„Nacht der Museen“ am 21. Mai

Am Samstag, den 21. Mai 2016 findet die 12. Ausgabe der europäischen Nacht der Museen statt. Aus diesem Anlass lädt das Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle die Besucher  zwischen 19 und 24 Uhr ein, einem Bergmannsführer von seiner Ankunft auf dem Grubengelände bis zu seinem Arbeitsplatz in 1.200m Tiefe nur mit einer Taschenlampe ausgerüstet zu folgen. An diesem Abend findet außerdem um 18.30 Uhr im Lavoir die Tanzaufführung „Voyage au pays des songes…“ (Reise in das Land der Träume) der Musikschule Forbach statt.

 

Nächtliche Führung - ein außergewöhnliches Erlebnis

Die Führung findet im Dämmerlicht statt, daher sollten die Besucher eine Taschen- oder Stirnlampe mitbringen, um den Weg des Bergmanns auf diese ungewöhnliche Art zu erleben. Die erste Etappe führt zur Umkleide, wo die blauen Arbeitskleider angelegt wurden, und weiter zur Lampenstube, in der die Bergleute mit passendem Material ausgestattet wurden (Stirnlampe, Helm, Atemgerät etc.). Dann folgt die Fahrt in die Tiefe und der Weg durch die Stollen und Flöze. Begleitet von einem Führer setzen die Besucher ihren Rundgang untertage fort, durchqueren die Stollen im Schein ihrer Lampen und entdecken dabei die spezielle Atmosphäre untertage. So kommen die Besucher an diesem Abend dem früheren Alltag der Bergleute ein Stückchen näher.

 

Tanzaufführung „Voyage au pays des songes…“

Das interkommunale Konservatorium für Musik und Tanz Forbach veranstaltet anlässlich der Nacht der Museen am 21. Mai um 18.30 Uhr eine Tanzaufführung von Flavie Habert mit dem Titel „Voyage au pays des songes…“ (Reise in das Land der Träume). Die Aufführung findet in der ehemaligen Kohlewäsche (Lavoir) statt.

 

Die „Nacht der Museen“, eine europäische und nationale Veranstaltung

Am Samstag, den 21. Mai öffnen abends zahlreiche Museen in Frankreich und ganz Europa kostenlos bis Mitternacht ihre Türen. Nächtliche Führungen im Schein von Taschenlampen, Workshops, Konzerte, Tanzaufführungen und andere Veranstaltungen laden die Besucher zu außergewöhnlichen Museumserfahrungen ein.

Im Jahr 2015 beteiligten sich europaweit über 3.200 Museen in mehr als 30 Ländern an der Museumsnacht. In Frankreich haben rund zwei Millionen Besucher die Gelegenheit genutzt und haben insgesamt 1.265 verschiedene Museen mit mehr als 2.700 speziellen Veranstaltungen besucht.

 Das vollständige Programm der Nacht der Museen finden Sie online unter:

http://nuitdesmusees.culturecommunication.gouv.fr/


Praktische Informationen zur „Nacht der Museen“

Das Museum ist von 19 Uhr bis Mitternacht geöffnet (letzter Einlass um 23 Uhr). Der Museumsbesuch ist an diesem Abend kostenlos und wird von Museumsführern begleitet.

Die Besucher können ihre eigene Stirnlampe mitbringen oder im Museum eine zum Preis von 6€ erwerben.

 Der Besuch der Tanzaufführung „Voyage au pays des songes…“ (Reise in das Land der Träume) im Lavoir ab 18.30 Uhr ist kostenlos.

 Die Sonderausstellung „Saar-Moselle: die Kohle als Beginn Europas?" kann ebenfalls besucht werden.

 Die Cafeteria des Museums bietet an diesem Abend kleine Speisen und Getränke an.

 

08/05/2016 - 08/05/2016

Gourmet- und Blumenmarkt am 8. Mai 2016

Bereits im dritten Jahr organisiert das Musée Les Mineurs Wendel am Sonntag, den 8. Mai einen Gourmet- und Blumenmarkt in der ehemaligen Kohlenwäsche (Lavoir) im Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle. Das Angebot umfasst regionale Frischeprodukte, Feinkost, Blumen sowie kunsthandwerkliche Produkte. An diesem Sonntag haben die Besucher von 9 bis 18 Uhr Gelegenheit, Produzenten aus der Region SaarLorLux mit ihren Produkten kennenzulernen. Interessierte Aussteller - sowohl private als auch kommerzielle Anbieter - aus Lothringen und dem Saarland werden aufgerufen, mit dem Museum Kontakt aufzunehmen.

 

Gourmet- und Blumenmarkt am 8. Mai in der „Kathedrale der Bergleute“

Der Gourmet- und Blumenmarkt findet am Sonntag, den 8. Mai von 9 bis 18 Uhr in der ehemaligen Kohlewäsche im Parc Explor statt. Das monumentale Gebäude war zu Zeiten des Kohlebergbaus dazu bestimmt, die Kohle zu sortieren und zu reinigen. Heute wird die 1.500m² große Halle, deren Decken bis zu 10m hoch sind, für verschiedenste Veranstaltungen genutzt. Ihre spektakulären Ausmaße haben der Kohlewäsche in der Region den Namen „Kathedrale der Bergleute“ eingebracht.

 Das Museum freut sich über interessierte Aussteller aus folgenden Bereichen:

 -         Obst und Gemüse

-         Fleisch, Wurst und Käse

-         Bier und Spirituosen

-         Eis, Backwaren und Schokoladenprodukte

-         Konfitüren und Feinkostprodukte

-         Gewürze und Körner

-         Blumen und Pflanzen

-         Kunsthandwerk

Gerne können sich auch Aussteller mit anderen thematisch passenden Produkten mit dem Museum in Verbindung setzen.

An diesem Tag können Aussteller im Lavoir von 9 bis 18 Uhr dem Publikum ihre Produkte präsentieren und sie zur Verkostung und zum Kauf anbieten. Wetterfest ausgestattete Aussteller können Ihre Produkte auch im Freien vor dem Lavoir präsentieren.

 Die Standkosten betragen 6 € für drei laufende Meter Stand.

 Interessierte können ab sofort beim Museum einen Stand reservieren unter Tel. 0033 (0)3 87 87 08 54 oder per E-Mail an contact@musee-les-mineurs.fr.

 

08/05/2016 - 08/05/2016

Gourmet- und Blumenmarkt im Musée Les Mineurs am 8. Mai

Am Sonntag, den 8. Mai organisiert das Musée Les Mineurs Wendel wieder einen Gourmet- und Blumenmarkt in der ehemaligen Kohlenwäsche (Lavoir) im Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle. Das Angebot umfasst regionale Frischeprodukte, Feinkost, Blumen sowie kunsthandwerkliche Produkte. An diesem Sonntag haben die Besucher von 9 bis 18 Uhr Gelegenheit, Produzenten aus der Region SaarLorLux mit ihren Produkten kennenzulernen.

 

Gourmet- und Blumenmarkt am 8. Mai in der „Kathedrale der Bergleute“

Etwa fünfzig Aussteller aus Lothringen und dem Saarland werden am Sonntag, den 8. Mai von 9 bis 18 Uhr in der ehemaligen Kohlewäsche im Parc Explor ihre Produkte auf dem Gourmet- und Blumenmarkt zum Probieren und Kaufen anbieten.

 

Guter Geschmack geht vor

Auf dem Markt können die Besucher die verschiedensten regionalen Produkte probieren. Das Angebot reicht von Würsten und Käse über Honig, Konfitüre und Gewürze bis zu süßen Köstlichkeiten aus Nougat und Schokolade. Auch Wein, Bier und andere Spirituosen werden nicht fehlen.

 

Für den grünen Daumen

Floristen bieten den Besuchern verschiedenste Pflanzen und Blumengestecke an. Sie geben auch gerne Ratschläge, wie man diese am besten hegt und pflegt.

 

Stoffe und Farben

Lokale Künstler und Kunsthandwerker präsentieren auf dem Markt ihre Werke, darunter Schmuck, Schals, Gemälde und Collagen, Stickerei, Dekoration und vieles mehr.

 

Während des Gourmet- und Blumenmarkts werden kleine Speisen und Getränke angeboten.

 
 

 

22/02/2016 - 22/02/2016

„BRUMAIRE“ Montag, den 22. Februar um 20 Uhr

Am Montag, den 22. Februar 2016 um 20 Uhr zeigt das Musée Les Mineurs Wendel in der ehemaligen Kohlewäsche (Lavoir) den Dokumentarfilm „Brumaire“ im Beisein des Regisseurs Joseph Gordillo. Die französische Dokumentation zur Schließung der letzten Kohlegrube Frankreichs in Lothringen ist englisch untertitelt. Der Besuch der Vorpremiere des Films, der im Anschluss vom Fernsehsender France 3 Lorraine ausgestrahlt wird, ist kostenlos.

 

Zusammenfassung  zum Dokumentarfilm „Brumaire“:

Von „Germinal“ bis „Brumaire“ schließt sich filmisch der Kreis der Industrie- und Sozialgeschichte. Vor zehn Jahren wurde die letzte französische Kohlegrube geschlossen. In diesen zehn Jahren hat sich alles verändert. Ein ehemaliger Bergmann nimmt uns mit in die Tiefen seiner Erinnerung, in die Dunkelheit der Stollen. Die Gerüche, die Arbeit und der Schweiß. Die Kameraden und der soziale Kampf. Die endgültige Schließung und dann das Nichts. Die junge Generation ist auf den Ruinen geboren, in einer anderen Welt. Auf einem vergessenen Gebiet in Lothringen. Isolierte Arbeiter, ihrer kollektiiven Kraft beraubt. Arbeitslosigkeit, Armut und extreme Rechte. Eine Jugend ohne Träume, die sich treiben lässt.

 

Den Trailer zu „Brumaire“ finden Sie hier :

https://vimeo.com/137125326

 

Praktische Informationen

 Der Eintritt zur Filmvorführung ist frei.

Es werden kleine Speisen und Getränke angeboten.

 

„Brumaire“ wird am 22. Februar nach den Spätnachrichten „Soir 3“ von folgenden Fernsehsendern ausgestrahlt: France 3 Lorraine, France 3 Alsace, France 3 Champagne-Ardenne et France 3 Franche-Comté

 

01/01/2015 - 31/12/2015

Kulturprogramm 2015

Dieses Jahr kündigt das Kulturprogramm viele Ereignisse an.

2. Mai – 31. Oktober: Ausstellung „Saar-Mosel die Kohle als Beginn Europas?“

10. Mai: Feinschmecker- und Blumenmarkt

16. Mai: Nacht der Museen

23. Mai: „Des visages et des feux“, Feuerinstallation der Compagnie Carabosse auf dem Gelände des Parc Explor

4 – 7. Juni : Warndt Week-end

13 und 14. Juni : Spektakel „A propos d'Animaux" von Sally Gallet (Conservatoire de musique / Musikschule Forbach)

21. Juni: Fest der Musik

26. Juli: Floh- und Antiquitätenmarkt

26. Juli: Internationales Oldtimertreffen im Parc Explor

21./22./27./28./29. August: Open Air-Theater „Gueules Noires – le peuple fier“ (Die Kinder der Kohle)

5./6./12./13./26./27. September und 3./4. Oktober: Theatralische Museumsführungen „Der Lehrling und der Steiger“

6. September: 15. Ausgabe von „Fahrrad SaarMoselle“

19-20. September: Tage des Kulturerbes

Oktober: Woche der Senioren

24-25. Oktober: Fest der Wissenschaft und Künstlermarkt

28-29. November: Weihnachtsmarkt

 

Um das PDF Format hochzuladen

04/12/2015 - 04/12/2015

Gedenkmedaille „Musée les Mineurs Wendel“ und besondere Führungen am 4. Dezember 2015

Die staatliche französische Münzprägeanstalt „Monnaie de Paris“ hat eine neue Gedenkmedaille mit dem Motiv des Musée Les Mineurs Wendel herausgebracht, die ab sofort im Museum in Petite-Rosselle erhältlich ist. Aus diesem Anlass organisiert das Bergbaumuseum am diesjährigen Barbaratag am Freitag, den 4. Dezember besondere Führungen, an deren Ausgang jeder Besucher eine dieser Gedenkmedaillen erhält.

 

Ein besonderes Datum

Der 4. Dezember ist für Bergleute kein gewöhnlicher Tag: Gemeinsam mit Feuerwehrleuten und Geologen begehen sie an diesem Datum den Feiertag ihrer Schutzpatronin, der Heiligen Barbara. Aus diesem Anlass lädt das Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle die Besucher am Freitag, den 4. Dezember 2015 ein, den Spuren der Heiligen Barbara bei einer Führung mit dem Titel  „In der Haut eines Bergmanns“ zu folgen. Als kleines Extra erhält jeder Besucher am Ende der Führung ein Exemplar der Gedenkmedaille mit dem Motiv des Musée les Mineurs Wendel, die die staatliche französische Münzprägeanstalt „Monnaie de Paris“ gerade neu herausgebracht hat. Außerhalb dieser Führung kann die Medaille von Sammlern im Museumsshop erworben werden.

 Die Führung „In der Haut eines Bergmanns“ lässt die Besucher in die Atmosphäre der Kohleminen eintauchen, von der Ankunft auf dem Grubengelände bis zum Abschluss des Rundgangs: Schritte und Stimmengemurmel im Flur, in der Umkleide und auf dem Weg zu den Duschräumen, zur Lampenstube, als Vorbereitung auf den Abstieg 100 m untertage. Nach der Fahrt mit einer Geschwindigkeit von 12 m pro Sekunde öffnen sich die Türen des Förderkorbs tief unten im Schacht. In den großen, nachgebauten Stollen, die die Besucher nun betreten, meint man noch Bergleute zu sehen, die Schrämm-und Abbaumaschinen bedienen, um das kostbare Mineral ans Tageslicht zu befördern. Ein ehemaliger Bergmann begleitet die Besucher als Führer bei ihrem Weg untertage „in der Haut eines Bergmanns“.

 Die Führungen beginnen am 4. Dezember um 14 Uhr, um vorherige Reservierung und Angabe der gewünschten Sprache (Französisch / Deutsch) wird gebeten.

 

 Praktische Informationen

 

Musée Les Mineurs Wendel

Tel: +33 (0)3 87 87 08 54 / E-Mail: contact@musee-les-mineurs.fr

 

Eintrittspreise „In der Haut eines Bergmanns“ am 4. Dezember 2015

Erwachsene: 10 €

Kinder (6 – 18 Jahre): 6 €

Kinder unter 6 Jahre: 2 €

 

Die Führungen beginnen um 14 Uhr, um vorherige Reservierung wird gebeten.

 Die Gedenkmedaillen sind außerhalb der Führungen vom 4.12.2015 im Museumsshop für 2 € erhältlich.

 

28/11/2015 - 29/11/2015

Weihnachtsmarkt im Musée 28. und 29. November

Im Musée Les Mineurs Wendel Petite-Rosselle findet am Wochenende 28.-29. November wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt im Lavoir statt. Am Samstag von 14 bis 22 Uhr und Sonntag von 11 Uhr bis 20 Uhr erwarten die Besucher in der ehemaligen Kohlewäsche über 50 Aussteller. Sie präsentieren Geschenkideen, mit denen man sich oder anderen eine Freude machen kann. Geboten werden unter anderem Blumen, Schmuck, Kleider, Dekoration und natürlich auch für die Vorweihnachtszeit typische Leckereien, alles unter dem Motto „hausgemacht“. Neben verschiedenen Konzerten gibt es ein Programm für die ganze Familie: Samstags kommt der Nikolaus, sonntags hat dann der Weihnachtsmann seinen Auftritt, an beiden Tagen gibt es für die Kinder Ponyreiten. Der Eintritt ins Musée Les Mineurs Wendel beträgt an diesem Wochenende anlässlich des Weihnachtsmarkts nur 1 €.

 

Ein Wochenende der weihnachtlichen Traditionen

Auch dieses Jahr organisiert das Amt für Sport und Kultur von Petite-Rosselle den Weihnachtsmarkt im Lavoir in Zusammenarbeit mit dem Bürgermeisteramt und dem Musée Les Mineurs Wendel. Der Weihnachtsmarkt ist am Samstag, den 28. November von 14 bis 22 Uhr sowie am Sonntag, den 29. November von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

 Zusätzlich zu den originellen Kreationen der rund 50 Aussteller wird ein buntes Programm für die ganze Familie geboten:

 

Samstag, 28. November:

14 Uhr: Eröffnung des Weihnachtsmarkts mit einem Konzert der Städtischen Musikkapelle und der Majorettes Tanzgruppe

14.30 Uhr: Chinesisches Schattentheater für Kinder der ASBH

15 Uhr: Aufführung kurzer Theaterszenen durch die APRT (Theaterclub Petite-Rosselle)

15.30 Uhr: Aufführung „Boum de Noël“ mit den „Artisans du Bonheur“ („Handwerker des Glücks“)

16.45 Uhr: Chorauftritt der Schüler der Grundschule „Jacques Yves Cousteau“

17 Uhr: Besuch des Heiligen Nikolaus

18 Uhr: Die Pfadfinder singen Weihnachtslieder.

18.30 Uhr: Auftritt der Gesangsklasse von Suzan Hug

20-22 Uhr: Konzert der „Artisans du Bonheur“

 

Sonntag, 29. November:

12 Uhr: Mittagessen (nur auf Vorbestellung, zum Preis von 10 €; telefonische Reservierung unter 0033 (0)3 87 85 27 10)

14.30 Uhr: Chorauftritt der „Amis du Chant“ („Freunde des Gesangs“)

15 Uhr: Spektakel „en Connexion avec le Père Noel” („in Verbindung mit dem Weihnachtsmann”): Magie, Tanz

16.30 Uhr: Der Weihnachtsmann besucht die Kinder.

17-19 Uhr: musikalischer Rundgang mit ASA und Vanessa mit weihnachtlichen Klängen

Während des Wochenendes gibt es Dekorationsworkshops, außerdem Schmink- und Bastelworkshops sowie Ponyreiten für Kinder.

Während des Weihnachtsmarkts werden kleine süße und salzige Speisen sowie Getränke angeboten.

Ein Busshuttle von allen Bushaltestellen in Petite-Rosselle findet am Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr alle halbe Stunde statt.

 

Ausstellung  „Weihnachten in Moselle“ im  Musée Les Mineurs Wendel

Der Weihnachtsmarkt bietet den Besuchern außerdem Gelegenheit, die Ausstellung „Noël de Moselle“ zu entdecken.

Der Besuch des Musée Les Mineurs Wendel sowie der Sonderausstellung „Saar-Moselle: die Kohle als Beginn Europas?" ist am Wochenende 28.-29. November 2015 zum Sondertarif von 1 € möglich. Der Besuch des Schauberkwerks La Mine Wendel wird an diesem Wochenende zum normalen Tarif angeboten.

24/10/2015 - 25/10/2015

Künstlermarkt am 24.-25. Oktober 2015

Das Musée Les Mineurs Wendel veranstaltet vom 24.-25. Oktober zum zweiten Mal einen Künstlermarkt. Im Lavoir (ehemalige Kohlewäsche) werden an diesem Wochenende über 30 Künstler aus Frankreich und Deutschland ihre Kunstwerke ausstellen und zum Verkauf anbieten. Erstmals ist mit der Galerie „Têt’ de l’Art“ eine Galerie mit ihren Künstlern vertreten. Austausch zwischen Künstlern und Besuchern

 

 

 

 

 

 

Der Künstlermarkt findet am Wochenende vom 24.-25. Oktober Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr in der ehemaligen Kohlewäsche (Lavoir) statt. Die Besucher sind eingeladen, sich mit den Künstlern auszutauschen, sie können sich Kunstwerke anschauen und sie erwerben. Etablierte Künstler sind ebenso vertreten wie Nachwuchskünstler, einige können vor Ort bei ihrer Arbeit beobachtet werden und geben Einblick in die von ihnen verwendeten Techniken.

 

Vertreten sind folgende Bereiche:

-          Malerei, Aquarelle und Zeichnungen

-          Fotografie

-          Skulpturen und Keramik

-          Patchwork und Näharbeiten

-          Schmuck

-          Kalligraphie und Scrapbooking

-          Gedichte, Bücher und Haikus

 

Die Galerie Têt’ de l’Art aus Forbach präsentiert im Lavoir internationale Künstler wie Siwar (Syrien), Kheder (Irak) und Caprita Petre (Rumänien). Am Samstag bietet die Galerie außerdem Workshops für Kinder an, mit denen sie die Jüngsten für Collagen, Zeichnungen usw. sensibilisieren will. Am Sonntag bringt die Künstlerin Kty Scheuer den Kindern abstrakte Malerei näher und lädt sie ein, ihre eigenen Kreationen zu verwirklichen.

Eine Kulturbloggerin wird den Künstlermarkt begleiten und ihre Eindrücke online veröffentlichen.

Während des Künstlermarkts bietet die Cafeteria des Musée Les Mineurs Wendel kleine Speisen und Getränke an.

 

Praktische Informationen

Tel: +33 (0)3 87 87 08 54 / E-Mail: contact@musee-les-mineurs.fr

 

Öffnungszeiten Künstlermarkt:

Samstag, 24.10. und Sonntag, 25.10.2015 von 10 bis 18 Uhr.

Der Eintritt zum Künstlermarkt ist für Besucher frei.

 

18/10/2015 - 18/10/2015

Festival Cabanes schließt mit Konzert am 18. Oktober

Nach rund 900 Veranstaltungen in ganz Moselle seit Mai 2015 schließt das Festival Cabanes am Wochenende vom 16.-18. Oktober 2015 mit Musik und Tanz an zehn verschiedenen Orten. Im Lavoir, der ehemaligen Kohlewäsche im Parc Explor in Petite-Rosselle, lädt Cabanes am Sonntag, den 18. Oktober um 16 Uhr unter dem Titel „Wiedersehen in Harmonie“ zu einem Konzertnachmittag ein. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

 Zum Abschluss des Festival Cabanes präsentiert das Département Moselle Konzerte und Tanzvorführungen von ambitionierten Amateurensembles in fünf verschiedenen Gebieten der Moselle, von Sarreguemines/ Bitche über Thionville, Metz-Orne und Sarrebourg/ Château-Salins bis zu Forbach/ Saint-Avold. Die Stilrichtungen reichen dabei von Rock, Hip-hop und Elektro über Jazz, Big Band-Sound und zeitgenössischer Musik bis zu Klassik und Variété.

 Verschiedene Harmonien an einem Ort

Unter dem Titel „Wiedersehen in Harmonie“ („Rencontres en harmonies“)  findet am Sonntag, den 18. Oktober um 16 Uhr im Lavoir im Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle ein kostenloses Konzert statt. In der ehemaligen Kohlewäsche der Grube Wendel interpretieren in der hervorragenden Akustik des ungewöhnlichen Saals die Blasorchester „Baltus le Lorrain“  und „L’harmonie de Montigny-lès-Metz“ verschiedene Werke aus ihrem Programm.

 

Das Blasorchester „Baltus le Lorrain“ 

Unter Leitung von Roland KLEIN präsentieren etwa 30 Musiker dem Publikum im ersten Teil des Konzerts ein vielfältiges Programm, das von Märschen über Polka und Walzer bis zu Diskoliedern reicht. Phantasievoll, hinreißend, emotional!

 

L’harmonie de Montigny-lès-Metz

Das Orchester von Montigny-lès-Metz zählt 50 hervorragende Musiker, die unter der Leitung von Nathalie LALLEMAND den zweiten Teil des Konzerts gestalten werden. Ihr Repertoire reicht von klassischen Werken großer Komponisten bis zu modernen Kompositionen aus den Bereichen Musical, Jazz, Variété und Filmmusik.

 

Aus Anlass des Konzertnachmittags gilt am Sonntag, den 18. Oktober 2015 ein reduzierter Tarif für Besuche des Musée les Mineurs Wendel und des Schaubergwerks La Mine Wendel.

 

 Praktische Informationen

Tel: +33 (0)3 87 87 08 54 / E-Mail: contact@musee-les-mineurs.fr

 Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

 Reduzierter Tarif am Sonntag, den 18. Oktober 2015:

Musée les Mineurs Wendel ODER Schaubergwerk La Mine Wendel: 6 €

Musée les Mineurs Wendel UND Schaubergwerk La Mine Wendel: 10 €

 

19/09/2015 - 20/09/2015

„Europäische Tage des Kulturerbes“ am 19.-20. September

Am Samstag, den 19. und Sonntag, den 20. September 2015 finden die „Europäischen Tage des Kulturerbes“ statt. Im Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle können an diesem Wochenende die Dauerausstellung über das Leben der Bergarbeiter sowie die aktuelle Sonderausstellung „Saar-Moselle: die Kohle als Beginn Europas?" kostenlos besichtigt werden. Auch der Eiintritt in das Schaubergwerk La Mine Wendel ist an beiden Tagen frei.

 

Auf den Spuren des Bergarbeiterlebens

Der Besuch beginnt im Musée Les Mineurs Wendel, das die Geschichte des lothringischen Kohlebergbaus, das Alltagsleben der Bergleute und ihrer Familien sowie die Sozialpolitik der Bergbauunternehmen veranschaulicht. Das Museum liegt in den Originalräumen des ehemaligen Direktionsgebäudes der Grube Wendel und zeigt so auch den typischen Weg der Bergleute vor ihrem Abstieg untertage entlang der Kleiderkammer, der Waschräume und der Lampenstube. An diesem Wochenende stehen den Besuchern Museumsführer zur Seite, die zusätzliche Erklärungen zu den einzelnen Stationen abgeben können.

 Neben der Dauerausstellung kann die aktuelle Sonderausstellung „Saar-Moselle: die Kohle als Beginn Europas?" besucht werden. Das Saarland und die Region Moselle haben mehrere Jahrhunderte lang dieselben Kohlevorkommen abgebaut, die sich unter diesen beiden Territorien erstrecken. Doch bevor die Kohle ein verbindendes Element wurde, das am Ursprung der 1952 gegründeten Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (Montanunion) stand, stellte sie zunächst ein geopolitisches Streitobjekt dar, um das auch bei den Kriegen gekämpft wurde, die Europa zwischen dem Ende des 18. und der Mitte des 20. Jahrhunderts erschütterten.

 Die Ausstellung zeichnet die verschiedenen territorialen Angliederungen des Saarlands und der Moselle und den Abbau der saarländisch-lothringischen Kohle zwischen 1801 und 1955 nach. Sie hilft zu verstehen, warum die Kohle einerseits ein industrielles Streitobjekt war, andererseits aber auch zur Entwicklung einer gemeinsamen Geschichte von Saarland und Moselle beigetragen hat.

 Das Schaubergwerk La Mine Wendel erlaubt den Besuchern, einen typischen Arbeitstag der Bergarbeiter zu begleiten, von ihrem Abstieg untertage bis zur Kohleförderung mit Hilfe von Maschinen wie z.B. Schrämmmaschinen.  Je nach Neigung des Stollens waren drei verschiedene Abbautechniken möglich, die alle beim Besuch untertage vorgestellt und erklärt werden.

 

Praktische Informationen

Tel: +33 (0)3 87 87 08 54

E-Mail: contact@musee-les-mineurs.fr

Anlässlich der Europäischen Tage des Kulturerbes ist der Eintritt in das Bergarbeitermuseum Musée Les Mineurs Wendel sowie in das Schauberwerk La Mine Wendel am 19. und 20. September 2015 frei.

06/09/2015 - 06/09/2015

Velo Saarmoselle 06-09-2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Um das PROGRAMM hochzuladen

21/08/2015 - 29/08/2015

Die Kinder der Kohle 21.-22.-27.-28.-29. August 2015

Dieses Jahr wird der Verein '' Les enfants du Charbon" mit seinem szenischen Abenteuer an den Bergleute wieder erinnern. Eine neue außerordentliche Reise, über den Grenzen, im Herzen der Geschichte der Kohle.

Auf der Art und Weise eines Filmes von eineinhalb Stunde, wird das Leben der Bergarbeiter, dessen Familie und Kollegen durch den Epochen, von den fünfziger, nach dem industriellen Nachkriegszeit Boom, bis Ende der neunziger die die Totenglocke des Bergbaues läutete erzählt.

Mit sehr viel Humor und Sensibilität, in seinem Alltag, entdecken Sie die Menschen während Ihrer schweren Arbeit. Kurzgesagt, der Bergmann unter all seinen Gesichtspunkten. Es sind mehrere Extremarbeiterleben die Ihnen dargestellt werden, und die Sie stolz auf dessen Geschichte, IHRE GESCHICHTE, machen werden.

Dieses außerordentliche Schauspiel wird von Familien der ganzen Region interpretiert, mit unter anderem ehemalige Bergmänner in der Begleitung von einigen professionellen Schauspielern. Sie werden zusammen diesen besonderen Ton geben, dessen die Stimme dieser erlebte Geschichte sein wird.

 

 

 Die Kinder Der Kohle schlägt Ihnen verschieden Formeln an  (ab 20 Personen):

-          Formel A: Schauspiel                                                                                          € 16,- / Person

-          Formel B: Schauspiel + Abendessen                                                              € 28,- / Person

-          Formel C: Schauspiel + Abendessen + Besichtigung Museum „Les Mineurs Wendel“                                                                                                                                              € 34,- / Person

-          Formel D: Schauspiel + Abendessen + Besichtigung Museum „Les Mineurs Wendel“

und untertage Nachbildung „La Mine“                                                                       € 38 ,- / Person

26/07/2015 - 26/07/2015

Oldtimertreffen am 26. Juli

 

Am Sonntag, den 26. Juli 2015 findet im Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle von 10 bis 18 Uhr erstmals ein Oldtimertreffen statt. Vor der imposanten Kulisse der ehemaligen Grube Wendel können die Aussteller ihre historischen Fahrzeuge auf dem Parkplatz gegenüber des Musée Les Mineurs Wendel präsentieren. Interessierte Vereine und Privatleute aus Lothringen, Saarland, Rheinland-Pfalz und weiteren Regionen sind eingeladen, als Aussteller am Oldtimertreffen teilzunehmen.

 

Treffpunkt für Oldtimerfans

Das Treffen, das in diesem Jahr zum ersten Mal im Parc Explor Wendel stattfindet, möchte Oldtimerfreunde und Fans ungewöhnlicher Automobile aus der ganzen Großregion einladen, am 26. Juli als Aussteller oder Besucher in Petite-Rosselle teilzunehmen. Die Automobil- und Oldtimerclubs der Region können sich und ihre Aktivitäten im Rahmen des Oldtimertreffens kostenlos mit einem Infostand im Parc Explor vorstellen.

 

Parallel zur Oldtimerschau findet eine Verkaufsbörse statt, bei der Profis und Amateure Ersatzteile, Fahrzeugmodelle, Dokumente und Fotos kaufen und verkaufen können. Für das leibliche Wohl der Besucher ist durch einen Stand der „Freunde des Musée Les Mineurs Wendel“ gesorgt.

 

Ausstellung und Konzertprogramm

Während des Oldtimertreffens am 26. Juli können sowohl das Musée Les Mineurs Wendel als auch das Schaubergwerk La Mine Wendel von 9 Uhr bis 18 Uhr besucht werden (letzter Eintritt La Mine Wendel um 16 Uhr, Musée Les Mineurs Wendel um 17 Uhr).

 

Auch die Sonderausstellung des Musée Les Mineurs Wendel „Saar-Moselle: die Kohle als Beginn Europas?" kann an diesem Tag besichtigt werden. Die zweisprachige Ausstellung zeichnet die verschiedenen territorialen Angliederungen des Saarlands und der Moselle und den Abbau der saarländisch-lothringischen Kohle zwischen 1801 und 1955 nach. Sie hilft zu verstehen, warum die Kohle einerseits ein industrielles Streitobjekt war, andererseits aber auch zur Entwicklung einer gemeinsamen Geschichte von Saarland und Moselle beigetragen hat. Der Eintritt zur Sonderausstellung ist im Museumseintritt mitinbegriffen.

 

Während des Oldtimertreffens findet im Parc Explor von 15 bis 17 Uhr ein kostenloses Rock- und Blueskonzert statt. Der aus Petite-Rosselle stammende Rockgitarrist Luc, mit bürgerlichem Namen Jean-Luc Mayer, präsentiert live sein aktuelles Album „Back To The Heroes". Auf diesem Album zeigen sich Talent, Leidenschaft und die erstklassige Technik des Gitarristen.


Praktische Informationen

Laetitia Gigault

Verantwortliche für das Kulturprogramm

Tel. 0033 (0) 3 87 87 08 54

E-Mail: l.gigault@musee-les-mineurs.fr

 

Interessierte Aussteller werden gebeten, sich vorab per E-Mail oder Telefon beim Musée Les Mineurs Wendel anzumelden.

Der Eintritt zum Oldtimertreffen sowie zum Rockkonzert ist frei.

26/07/2015 - 26/07/2015

Floh- und Antikmarkt am 26. Juli 2015

 

Am Sonntag, den 26. Juli findet von 9 bis 18 Uhr ein Floh- und Antikmarkt auf dem Gelände des Parc Explor in Petite-Rosselle statt. Organisiert wird er von der Gesellschaft der „Freunde des Musée Les Mineurs Wendel“ in Zusammenarbeit mit dem Museum. Der Markt ist offen für private Verkäufer und professionelle Händler. Alle Interessierten der Region SaarLorLux sind aufgerufen, sich für den Floh- und Antikmarkt am 26. Juli als Aussteller beim Museum anzumelden.

 

Am Sonntag, den 26. Juli findet auf dem Gelände des Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle zum zweiten Mal ein Floh- und Antiquitätenmarkt statt. Der Markt ist offen für alle Flohmarktfans aus Frankreich und den Nachbarländern, die Dinge zum Verkauf anbieten oder umgekehrt ein besonderes Stück finden möchten. Sowohl Privatleute als auch professionelle Trödlerinnen und Trödler haben die Gelegenheit, auf dem Parkplatz des Musée Les Mineurs Wendel ihre Waren zum Verkauf anzubieten. Alle Arten von Verkaufsgegenständen sind erwünscht außer Kinderspielzeug und Textilien. Da noch Plätze frei sind, können Interessierte sich noch als Aussteller beim Museum anmelden.

 

Musée Les Mineur Wendel und La Mine Wendel

Am Wochenende des Floh- und Antikmarkts können sowohl das Musée Les Mineurs Wendel als auch das Schaubergwerk La Mine Wendel von 9 Uhr bis 18 Uhr besucht werden (letzter Eintritt La Mine Wendel um 16 Uhr, Musée Les Mineurs Wendel um 17 Uhr).

Auch die neue Sonderausstellung des Musée Les Mineurs Wendel „Saar-Moselle: die Kohle als Beginn Europas?" kann an diesem Tag besichtigt werden.

Für das leibliche Wohl der Besucher ist vor Ort gesorgt.

 

Praktische Informationen

Der Preis für die erhältlichen Stellplätze beträgt 10 € pro 5 m. Es können bis zu vier Stellplätze (20 m) pro Stand gemietet werden. Das benötigte Material, z.B. Tische und Stühle, wird nicht vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Der Aufbau der Stände erfolgt am

 

Um als Aussteller teilzunehmen, genügt eine E-Mail an ammw.contact@gmail.com oder eine telefonische Anmeldung unter Tel. 00 33 (0)6 74 79 85 57. Die geltende Marktverordnung kann ebenfalls dort angefordert werden. Eine Anmeldung ist möglich.

 

04/06/2015 - 07/06/2015

Warndt Weekend von 4. bis 7. Juni

Vom 4. bis 7. Juni feiert das Warndt Weekend seine 15. Ausgabe. Mit dabei sind auch das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel in Petite-Rosselle. Seit seiner Gründung ist das grenzüberschreitende Angebot des Warndt Weekend immer vierfältiger und größer geworden, in diesem Jahr organisieren der Eurodistrict SaarMoselle und seine Partner über 50 Veranstaltungen für Groß und Klein. Auch das Musée les Mineurs Wendel bietet an diesen vier Tagen ein besonderes Programm zu ermäßigten Eintrittspreisen.

 

Bienvenue und willkommen im Warndt

 „Bienvenue und willkommen im Warndt" heißt das diesjährige Motto des deutsch-französischen Programms, das von 4. bis 7. Juni stattfindet und an dem sich zahlreiche Vereine, Verbände und Kommunen von beiden Seiten der Grenze beteiligen. Mit insgesamt 56 Veranstaltungen erwartet die Besucher ein buntes Programm für die ganze Familie: Von geführten Wanderungen, Erlebnisspaziergängen und Fahrradtouren über Besuche von Museen und historischen Denkmälern bis zu künstlerische Ausstellungen, Konzerten und Sport- und Freizeitereignissen finden sich Aktivitäten für jeden Geschmack.

 

Das Musée Les Mineurs Wendel, Partner des Warndt Weekend

Führungen in deutscher und französischer Sprache durch das Schaubergwerk La Mine Wendel, das Musée Les Mineurs Wendel und die Sonderausstellung im Museum finden während des Warndt Weekends von Donnerstag bis Sonntag mehrmals täglich statt.

Das Musée Les Mineurs zeigt hautnah die Geschichte des lothringischen Kohlebergbaus, das Alltagsleben der Bergleute und ihrer Familien sowie die Sozialpolitik der Bergbauunternehmen. Das Museum liegt in den Originalräumen des ehemaligen Direktionsgebäudes der Grube Wendel und zeigt so auch den typischen Weg der Bergleute vor ihrem Abstieg untertage entlang der Kleiderkammer, der Waschräume und der Lampenstube.

Das Museum kann mit und ohne Führer besucht werden (letzter Einlass 17 Uhr).

Die deutschen Museumsführungen beginnen täglich um 13 und 15 Uhr, die französischen Führungen täglich um 14 und 16 Uhr.

 

Die zweisprachige Sonderausstellung „Saar-Moselle: die Kohle als Beginn Europas?" zeigt, dass das Saarland und die Region Moselle mehrere Jahrhunderte lang dieselben Kohlevorkommen abgebaut haben, die sich unter diesen beiden Territorien erstrecken. Doch bevor die Kohle ein verbindendes Element wurde, das am Ursprung der 1952 gegründeten Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (Montanunion) stand, stellte sie zunächst ein geopolitisches Streitobjekt dar, um das auch bei den Kriegen gekämpft wurde, die Europa zwischen dem Ende des 18. und der Mitte des 20. Jahrhunderts erschütterten. Die Ausstellung zeichnet die verschiedenen territorialen Angliederungen des Saarlands und der Moselle und den Abbau der saarländisch-lothringischen Kohle zwischen 1801 und 1955 nach. Sie hilft zu verstehen, warum die Kohle einerseits ein industrielles Streitobjekt war, andererseits aber auch zur Entwicklung einer gemeinsamen Geschichte von Saarland und Moselle beigetragen hat.

Der Eintritt zur Sonderausstellung ist im Museumseintritt mitinbegriffen.

 

Das Schaubergwerk La Mine Wendel erlaubt den Besuchern, einen typischen Arbeitstag der Bergarbeiter zu begleiten, von ihrem Abstieg untertage bis zur Kohleförderung mit Hilfe von Maschinen wie z.B. Schrämmmaschinen.  Je nach Neigung des Stollens waren drei verschiedene Abbautechniken möglich, die alle beim Besuch untertage vorgestellt und erklärt werden.

Die deutschen Führungen durch das Schaubergwerk beginnen täglich um 10, 14 und 16 Uhr, die französischen Führungen täglich um 11, 13 und 15 Uhr.

 

Praktische Informationen

Tel: +33 (0)3 87 87 08 54

E-Mail: contact@musee-les-mineurs.fr

Spezialtarif Warndt Weekend für den Besuch von La Mine oder Les Mineurs :

Erwachsene 3 €, Kinder 1 €.

Programm des Warndt Weekends 2015

23/05/2015 - 24/05/2015

WENDEL IV Samstag den 23. Mai

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PROGRAMME

 

Wenn die Wetterbedingungen es nicht erlauben Wendel IV am Samstag, den 23. Mai zu präsentieren,  wird das Ereignis  auf Sonntag, den 24. Mai vertagt.

 

 

 

 

16/05/2015 - 16/05/2015

„Nacht der Museen“ am 16. Mai

Am Samstag, den 16. Mai 2015 findet ab 19 Uhr die 11. Ausgabe der europäischen Nacht der Museen statt. Das Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle bietet Besuchern an ab 19 Uhr ein ganz besonderes Erlebnis: eine Führung durch das Musée Les Mineurs Wendel und durch das Schaubergwerk La Mine Wendel im Dämmmerlicht, zu der die Besucher eine Taschen- oder Stirnlampe mitbringen sollten.

 

Seit 2005 Jahren laden Museen in Frankreich und ganz Europa im Rahmen der „Europäischen Nacht der Museen“ Besucher ein, ihre Ausstellungen in einer außergewöhnlichen und festlichen Atmosphäre zu entdecken. In Frankreich beteiligen sich über 1300 Museen an der Museumsnacht. 2014 haben mehr als 2 Millionen Neugierige diese Gelegenheit genutzt und haben an mehr als 5000 spannenden, lehrreichen, wissenschaftlichen oder pädagogischen Angeboten teilgenommen. Das symbolträchtige Ereignis wird in Europa von über 3000 Museen inszeniert und Millionen Europäer entdecken dabei ihr gemeinsames Kulturerbe.

 

Die „Nacht der Museen“  im Musée Les Mineurs Wendel

Die Besucher treten in ein Museum im Dämmerlicht ein und erleben so dieselben Eindrücke wie die Bergleute damals an diesem Ort. Eine Taschen- oder Stirnlampe gehört an diesem Abend zur obligatorischen Ausrüstung, um an der nächtlichen Führung durch das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine teilzunehmen.

Das Museum ist an diesem Abend ab 19 Uhr geöffnet, die Führungen beginnen regelmäßig am Museumseingang. Durch die Umkleide geht es zu den Duschräumen und der Lampenstube, wo die Besucher mit passendem Material ausgestattet werden.

Begleitet von einem Führer setzen die Besucher ihren Rundgang untertage fort und durchqueren dort die Stollen im Schein ihrer Lampen und entdecken so die spezielle Atmosphäre untertage. So kommen die Besucher an diesem Abend dem früheren Alltag der Bergleute ein Stückchen näher.

 

 Praktische Informationen zur „Nacht der Museen“

Das Museum ist von 19 Uhr bis Mitternacht geöffnet (letzter Einlass um 23 Uhr). Der Museumsbesuch ist an diesem Abend kostenlos und wird von Museumsführern begleitet.

Wer keine eigene Stirnlampe hat, kann am Museumseingang eine zum Preis von 6 € erwerben.

Die Cafeteria des Museums bietet an diesem Abend kleine Speisen sowie Getränke an.

 

Das vollständige Programm der Nacht der Museen finden Sie online unter:

http://nuitdesmusees.culturecommunication.gouv.fr/

10/05/2015 - 10/05/2015

Gourmet-, Blumen- und Kunsthandwerkermarkt am 10. Mai

Nach dem Erfolg im letzten Jahr organisiert das Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle am Sonntag, den 10. Mai zum zweiten Mal einen Gourmet- und Blumenmarkt. Das Angebot an regionalen Frischeprodukten, Feinkost und Blumen wird dieses Jahr erweitert um kunsthandwerkliche Produkte. Der Markt lädt die Besucher in und um die ehemalige Kohlewäsche (Lavoir) im Parc Explor Wendel zum Bummeln, Probieren und Kaufen ein. Außerdem können am 10. Mai Kinder und Erwachsene an einem Bienenstock-Workshop teilnehmen.

 

 

 

 

10. Mai: Gourmet-, Blumen- und Kunsthandwerkermarkt

Rund 50 Aussteller aus Lothringen, Elsass und dem Saarland bieten im und um das Lavoir ihre Erzeugnisse zur Verkostung und zum Verkauf an. Unter anderem präsentiert sich das Konzept „Une Ferme dans la Ville ©" (ein Bauernhof in der Stadt). Der Gourmet-, Blumen- und Kunsthandwerkermarkt findet am 10. Mai bei jedem Wetter von 9 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Parc Explor im Lavoir und auf dem Außengelände statt. Für die Verpflegung der Besucher ist gesorgt. Eine große Vielfalt von Produkttypen wird von den professionellen Erzeugern und lokalen Vereinigungen angeboten:

 

Kulinarische Produkte

Ein breites Angebot an kulinarischen Produkten kann auf dem Markt probiert werden, unter anderrem verschiedene Brotsorten, Würste, Käse, Honig, Konfitüren, Gewürze, Macaron-Gebäck und Schokolade, aber auch verschiedene alkoholische Spezialitäten.

 

Pflanzen- und Blumentipps für Haus und Garten

Gemüseproduzenten und Floristen präsentieren verschiedenste Arten von Gemüse, Obst und Blumen, Pflanzen für den Wohnraum und Blumensträuße. Sie geben gerne Tipps für den Umgang mit Pflanzen in Haus und Garten.

 

Ideen für Dekoration und Accessoires

Der Markt soll Lust machen auf Farben, Formen und Gerüche. Künstler und Kunsthandwerker stellen ihre Werke aus, darunter Schmuck, Schals, Gemälde.

 

Ein Bauernhof in der Stadt (Une Ferme dans la Ville ©)

Dieses Konzept basiert auf dem Zusammenschluss lokaler Produzenten und beliefert bisher rund 1800 Kunden wöchentlich. Die produkte werden von diesen über eine Website online bestellt und werden zu bestimmten Abholpunkten oder ins Haus geliefert. Besucher können das Angebot am Stand von „Une Ferme dans la Ville ©" kennenlernen.

 

10. Mai: Workshop „Bienenstock" für die ganze Familie

Am Tag des Gourmet- und Blumenmarktes können Besucher außerdem an einem Imker-Workshop teilnehmen: Der „Bienenstock"-Workshop ist offen für Kinder und Erwachsene. Ein Imker weiht die Workshopteilnehmer, ausgerüstet mit Schutzkleidung, anhand von Bienenstöcken im Parc Eplor Wendel in die Geheimnisse der Honigproduktion ein. Der Workshop schließt mit einer Verkostung des vor Ort produzierten Honigs ab.

 

Der „Bienenstock"-Workshop dauert zwei Stunden und findet von 14 bis 16 Uhr sowie von 16 bis 18 Uhr auf Französisch statt. Die Kosten betragen 7 € für Kinder und 10 € für Erwachsene. Um Anmeldung beim Museum per Telefon unter 0033 (0)3 87 87 08 54 oder E-Mail an contact@musee-les-mineurs.fr wird gebeten.

 

Praktische Informationen

 Tel: +33 (0)3 87 87 08 54

E-Mail: contact@musee-les-mineurs.fr

23/02/2015 - 25/02/2015

France Bleu ehrt die Bergarbeiter 25-02-2015

Communiqué de presse - Besonderer Tag am Mittwoch, den 25. Februar 2015

20/12/2014 - 21/12/2014

TAG DER OFFENEN TÜR 20.-21. Dez

Am Wochenende des 20.-21. Dezember finden kurz vor Weihnachten noch einmal zwei Tage der Offenen Tür statt, an denen das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel kostenlos besucht werden können.

 

 

BERGARBEITERMUSEUM „MUSEE LES MINEURS WENDEL“

Das Bergarbeitermuseum ist im ehemaligen Direktionsgebäude der Grube Wendel untergebracht und umfasst die original erhaltenen Räume der Lohnhalle und Umkleide („Salle des pendus“), die Waschräume sowie die Lampenstube. Es zeigt den Besuchern den Weg des Bergmanns auf seinem Weg vor dem Abstieg in die Tiefe des Schachts.

 

Die moderne Ausstellung lässt Sie auf 1.800 m² durch über 160 Objekte und Modelle, 25 Audio- und Video-Dokumente sowie zahllose Fotos und Zeitdokumente in die Kohlegeschichte Lothringens, das Alltagsleben der Bergarbeiter und ihrer Familien sowie in die Sozialpolitik der Bergbaugesellschaften eintauchen und zeigt einige über- und untertage typische Bergbauberufe.

 

SCHAUBERGWERK „LA MINE WENDEL“

La Mine Wendel ist das einzige Bergbaugelände in Frankreich, auf dem die verschiedenen Techniken der Kohleförderung vorgestellt werden, die noch bis zur Schließung der letzten Grube in Frankreich im Jahr 2004 eingesetzt wurden. Betreten Sie den Förderkorb wie einst so viele Bergarbeiter und steigen Sie hinab in die Tiefe mit den lothringischen Bergarbeitern des 20. Jahrhunderts, um deren einzigartigen Arbeitsort zu erkunden. Sie werden dort riesige Maschinen (Vortriebsmaschinen, Abbaumaschinen, Schrämm­maschinen…) und Geräte „in Betrieb“ bestaunen können. Ein Führer begleitet Sie auf Ihrem Rundgang.

 Während der gesamten Vorweihnachtszeit bietet die Cafeteria des Musée Les Mineurs kleine Speisen und Getränke an (Bergmannsteller, Zimtgebäck, Glühwein…).

 

Informationen zu den Tagen der offenen Tür

An den Tagen der offenen Tür am 29.-30. November können das Musée Les Mineurs Wendel und La Mine Wendel kostenlos besucht werden.

Letzter Einlass in La Mine um 16 Uhr, letzter Einlass ins Musée Les Mineurs um 17 Uhr.

29/11/2014 - 30/11/2014

WEIHNACHTSMARKT UND TAG DER OFFENEN TÜR 29.-30. Nov

Am Wochenende des 29.-30. November organisiert das Amt für Sport und Kultur von Petite-Rosselle wie in den vergangenen Jahren einen Weihnachtsmarkt in der ehemaligen Kohlewäsche (Lavoir) im Parc Explor. Rund vierzig verschiedene Stände bieten vor und im Lavoir Weihnachtsschmuck, Geschenkideen und regionale Produkte.

Zwei Porträtmaler (Karikaturen) und der Fotoclub Petite-Rosselle sind vor Ort und sorgen für Erinnerungsstücke, die die Besucher mit nachhause nehmen können. Während die Erwachsenen nach Geschenken stöbern, werden für die Kinder Bastel- und Malworkshops angeboten, außerdem findet an beiden Tagen von 14 bis 17 Uhr Ponyreiten für Kinder statt. Höhepunkt des Samstagnachmittags ist der Auftritt des Weihnachtsmanns um 16.30 Uhr, sonntags stattet um 16 Uhr der Heilige Nikolaus dem Weihnachtsmarkt seinen Besuch ab. Der Weihnachtsmarkt ist am Samstag von 14 - 20 Uhr und am Sonntag von 11 - 20 Uhr geöffnet.

 

Samstag, 29. November:

  •          15 Uhr: Offizielle Eröffnung mit Städtischer Musikkapelle und Majorettes Tanzgruppe
  •          15.30 Uhr: Konzert der Städtischen Musikkapelle
  •          16 Uhr: Gesangsauftritt der Schule “Jacques Yves Cousteau“
  •          16.30 - 18.30 Uhr: Der Weihnachtsmann kommt!
  •          18.30 Uhr: Auftritt der Majorettes von Petite-Rosselle
  •          19 Uhr: Gesangsauftritt der Pfadfinder von Petite-Rosselle

 

Sonntag, 30. November:

  •          14.30 – 16 Uhr: Musik für Kinder mit „Weihnachtselfe und Elfie“ 
  •          16 – 17 Uhr: Der Heilige Nikolaus kommt zu den Kindern, begleitet von Weihnachtselfe und Städtischer Musikkapelle
  •          17 – 17.45 Uhr: Weihnachtskonzert von „Weihnachtselfe und Elfie“
  •          17.45 Uhr: Chorkonzert der „Amis du Chant“
  •          18.15 Uhr: Auftritt der Majorettes von Petite-Rosselle
  •          18.45 Uhr: Gesangsauftritt der Pfadfinder von Petite-Rosselle

 

Während des gesamten Wochenendes können das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel im Rahmen der Tage der offenen Tür kostenlos besucht werden.

 

Informationen zu den Tagen der offenen Tür

An den Tagen der offenen Tür am 29.-30. November können das Musée Les Mineurs Wendel und La Mine Wendel kostenlos besucht werden.

Letzter Einlass in La Mine um 16 Uhr, letzter Einlass ins Musée Les Mineurs um 17 Uhr.

 Während der gesamten Vorweihnachtszeit bietet die Cafeteria des Musée Les Mineurs kleine Speisen und Getränke an (Bergmannsteller, Zimtgebäck, Glühwein…).

 

12/02/2014 - 13/11/2014

Highlights des Kulturprogramms

4. Mai - 9 h: Feinschmecker-Markt

 

17. Mai: Europäische Nacht der Museen

             

von 29. Mai bis 1. Juni: Warndt week-end

 

7. Juni - 14 Uhr: Lesungen zum Thema Bergbau (frz.)

 

2. Juni: Fest der Musik

 

27.-28. Juni: „Illumination des Parc Explor Wendel“

 

22.-23.-28.-29.-30. August: Aufführung « Gueules noires –Schwarzes Gold »

gueules noires

 

 

 

 

 

 

 

6. -7. – 13. -14. - September: Ungewöhnliche Besuche der Sehenswürdigkeiten in Moselle

 

20.-21. September:

7Uhr : Floh- & Antiquitätenmarkt

9 Uhr : Tage des Kulturerbes

 

27. – 28. September: Ungewöhnliche Besuche der Sehenswürdigkeiten in Moselle

 

Oktober: Fest der Wissenschaft

 

25.-26. Oktober: Künstler-Wochenende

 

Dezember: Weihnachtsmarkt

25/10/2014 - 26/10/2014

Künstlermarkt am 25.-26. Oktober 2014

Künstlermarkt im Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle

am 25.-26. Oktober 2014

 

Am letzten Oktoberwochenende veranstaltet das Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle einen Künstlermarkt, der Profi- und Amateurkünstlern aus Frankreich und Deutschland die Gelegenheit zu Ausstellung und Verkauf Ihrer Kunstwerke bietet. Das Musée Les Mineurs stellt den Künstlern die Ausstellungsplätze kostenlos zur Verfügung und möchte damit die künstlerischen Aktivitäten in der Region unterstützen und zum Austausch mit interessierten Besuchern anregen. Das Schaubergwerk La Mine Wendel sowie das Musée Les Mineurs Wendel sind an diesem Wochenende zu den üblichen Zeiten geöffnet, auch die Wechselausstellung zum Thema Bergarbeitergärten“, die noch bis 31. Oktober andauert, kann bei dieser Gelegenheit besichtigt werden. Interessierte Künstler können sich noch bis 1. Oktober als Aussteller anmelden.

 

Austausch zwischen Künstlern und Besuchern

Der Künstlermarkt, der offen für professionnelle Künstler und ambitionierte Hobbykünstler aus Lothringen und der gesamten Großregion ist, findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Am Wochenende vom 25.-26. Oktober können Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Gravur, Aquarelle und Zeichnungen sowie Fotografie ausgestellt werden. Weiterhin werden Aussteller aus den Bereichen Literatur, Comic und Kalligraphie vertreten sein.

Etablierte Künstler sind auf dem Markt ebenso willkommen wie Nachwuchskünstler, die ihre Werke auf diesem Weg einem interessierten Publikum präsentieren möchten. Die Aussteller haben weiterhin die Möglichkeit, Workshops für Besucher zu organisieren, bei denen diese sich unter Anleitung selbst künstlerisch betätigen können.

Der Künstlermarkt findet am Samstag, den 25. und Sonntag, den 26. Oktober von 9 bis 18 Uhr im Lavoir (ehemalige Kohlenwäsche) statt und soll Künstlern und Besuchern ein Forum zum Austausch bieten. Die Besucher können hier künstlerische Werke und Techniken entdecken und natürlich auch Kunstwerke kaufen.

Während des Künstlermarkt-Wochenendes bietet die Cafeteria des Musée Les Mineurs Wendel kleine Speisen und Getränke an.

 

Anmeldung für Künstler noch bis 1. Oktober möglich

Für Künstler ist die Teilnahme am Künstlermarkt des Musée Les Mineurs Wendel kostenlos. Um sich als Aussteller anzumelden, muss nur das Anmeldeformular, das auf der Website des Museums hinterlegt ist, ausgefüllt und an das Museum geschickt werden. Interessierte können das Anmeldeformular auch per E-Mail oder Telefon beim Museum anfordern, ebenso die schriftlichen Ausstellerbedingungen. Anmeldungen sind noch möglich bis 1. Oktober 2014.

 

Praktische Informationen

 Tel: +33 (0)3 87 87 08 54

E-Mail: contact@musee-les-mineurs.fr

Um teilnehmen zu können müssen Sie lediglich ein Teilnahmeformular ausfüllen.

 

14/10/2014 - 19/10/2014

Woche der Senioren vom 14. bis 19. Oktober 2014

Anlässlich der Woche der Senioren („Semaine Bleue“) möchte das Bergbaumuseum Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle insbesondere die ältere Generation ansprechen. Für sie werden in dieser Woche spezielle Führungen in deutscher und französischer Sprache zum Sonderpreis von 8,50 €, in dem auch schon ein Kaffeegedeck mit Kuchen enthalten ist, angeboten. Vom 14. bis 19. Oktober können sich Senioren von den Einrichtungen und Angeboten des Musée les Mineurs Wendel überzeugen, aber natürlich auch das ganze Jahr über. Führungen in deutscher Sprache werden am 15., 18. und 19. Oktober jeweils um 14 Uhr mit anschließendem Kaffeeklatsch angeboten.

 

Das Musée Les Mineurs Wendel nimmt an der frankreichweiten Woche der Senioren („Semaine Bleue“) teil und organisiert vom 14. bis zum 19. Oktober 2014 ein spezielles Programm für ältere Menschen zu Sonderpreisen. Entdeckungen, Freizeiterlebnis, Geselligkeit sowie der Respekt der besonderen Bedürfnisse älterer Besucher – dies sind die Stichworte, die die Woche der Senioren im Musée Les Mineurs Wendel und die besonderen Angebote in dieser Woche kennzeichnen.

 

Die „Semaine Bleue“ gibt es in Frankreich seit 1951, sie legt ein besonderes Augenmerk auf Rentner und ältere Menschen. Einmal im Jahr bieten diese sieben Tage die Gelegenheit, die Öffentlichkeit über den Beitrag, den Senioren zum wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben leisten, zu informieren, dafür zu sensibilisieren und gleichzeitig auf ihre Sorgen und Nöte aufmerksam zu machen.

Diese Woche ermöglicht es allen Interessierten, Veranstaltungen zu organisieren, die Verbindungen zwischen den Generationen schaffen, und auf die Bedeutung aufmerksam zu machen, die ältere Menschen in unserer Gesellschaft einnehmen. In ganz Frankreich werden während der „Semaine Bleue“ Veranstaltungen zu diesem Thema angeboten.

 

Die Woche der Senioren: 365 Tage zum Handeln und 7 Tage, um darüber zu sprechen!

 

Führungen zu Sonderpreisen für Gruppen und Einzelbesucher

Während der gesamten Woche bietet das Museum nachmittags spezielle Angebote für über 60-Jährige, einige davon für Menschen, die in Senioreneinrichtungen leben.

Die rund einstündigen Museumsführungen finden je nach Termin in deutscher oder französischer Sprache statt. Der Besuch schließt jeweils mit einem Kaffeetrinken mit einem Heißgetränk nach Wahl und einem Stück Kuchen der Saison in gemütlicher Runde.

 

Das Programm im Einzelnen:

 

  • 14 Uhr (in deutscher Sprache) bzw. 15.00 Uhr (in französischer Sprache): Führung durch das Musée Les Mineurs Wendel

Mit seiner Gesamtfläche von 1.800 m² präsentiert das alte Verwaltungsgebäude der ehemaligen Grube Wendel auf moderne und attraktive Weise die Zeit des Kohlebergbaus. Außerdem wird gezeigt, wie die Bergleute in diesen symbolträchtigen Räumlichkeiten arbeiteten (Umkleide, Lampenraum usw.).

Diese Führung ist speziell auf Senioren zugeschnitten, da keine weiten Strecken zurückzulegen sind. Eine Stunde lang werden die Besucher von einem ehemaligen Bergmann begleitet, der die im Museum vorgestellten Themen kommentieren wird: Von der Geschichte des Bergwerks und der Kohle über die Sozialpolitik der Bergbaugesellschaften bis hin zum täglichen Berufs- und Privatleben der Bergleute.

 

  • 15 Uhr (für deutsche Besucher) bzw. 16.00 Uhr (für frz. Besucher): Kaffeepause

Der gemeinsame Nachmittag schließt in der Museumscafeteria mit einem Kaffeetrinken mit einem Heißgetränk nach Wahl und einem Stück Kuchen der Saison in gemütlicher Runde.

 

Termine und Reservierung

Interessierte werden gebeten, sich vorab für das Programm der „Semaine Bleue“ telefonisch oder per E-Mail beim Museum anzumelden.

An folgenden Terminen werden Führungen in deutscher Sprache angeboten:

Mittwoch, 15.10., Samstag, 18.10. und Sonntag, 19.10.2014, jeweils um 14 Uhr.

Das Programm umfasst jeweils die geführte Besichtigung des Musée Les Mineurs Wendel um 14.00 Uhr und das gemeinsame Kaffeetrinken um 15.00 Uhr.

 

Hochwertiges Museumsangebot

Das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel sind auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich. Die hochwertige Ausstattung des Musée Les Mineurs Wendel war ein Grund für die Verleihung des Labels „Musée de France“, die das Museum bei seiner Einweihung im September 2012 erhielt. Außerdem wurde dem Museum im März 2014 vom französischen Tourismusministerium die Auszeichnung „Qualité Tourisme“ verliehen, die für hohe Qualitätsansprüche bei Service und Empfang des Publikums bürgt.

 

Das Musée Les Mineurs Wendel konnte die folgenden Kriterien erfüllen:

-         persönlicher Empfang

-         klare und deutliche Informationen

-         kompetente und verfügbare Mitarbeiter

-         Komfort und Sauberkeit

-          umfassende touristische Informationen


Praktische Informationen

Tel: +33 (0)3 87 87 08 54

E-Mail: contact@musee-les-mineurs.fr

  

Spezialpreis für Führungen für Senioren vom 14. bis 19. Oktober 2014:

Museumseintritt, deutschsprachige Führung und ein Gedeck Kaffee & Kuchen: 8,50 €

Interessierte werden gebeten, sich vorab beim Museum anzumelden.

 

Führungen für Senioren in deutscher Sprache:

Mittwoch, 15.10., Samstag, 18.10. und Sonntag, 19.10.2014, jeweils um 14 Uhr.

Das Programm umfasst jeweils die geführte Besichtigung des Musée Les Mineurs Wendel um 14.00 Uhr und das gemeinsame Kaffeetrinken um 15.00 Uhr.

 

20/09/2014 - 21/09/2014

Floh-und antiquitätenmarkt am 20. und 21. September

Anlässlich der Tage des europäischen Erbes organisiert die Gesellschaft „Die Freunde des Museums Les Mineurs Wendel“ in Partnerschaft mit dem Museum Les Mineurs Wendel einen ersten Floh- und Antiquitätenmarkt auf dem Gelände des Parc Explor Wendel am Samstag, den 20. und Sonntag, den 21. September 2014 von 7 Uhr bis 18 Uhr.

Entdecken Sie den Parc Explor Wendel in neuem Licht! Der Floh- und Antiquitätenmarkt ist offen für alle Trödlerinnen und Trödler, egal ob aus Frankreich oder aus dem Ausland kommend, die Dinge zum Verkauf anbieten oder ein besonderes Stück finden möchten.  Sowohl private, als auch berufliche Trödlerinnen und Trödler haben die Gelegenheit, auf dem Parkplatz des Museums Les Mineurs Wendel ihre Gegenstände zum Verkauf anzubieten. Jegliche Arten von Verkaufsgegenständen sind erwünscht, außer Kinderspielzeug und Textilien. Los geht’s, greifen Sie zu den Kartons! Die Gegenstände, die Sie nicht mehr benötigen, können für andere sehr interessant sein.

 

An diesem besonderen Tag sind sowohl das Museum Les Mineurs Wendel, als auch La Mine Wendel von 9Uhr bis 18Uhr eintrittskostenfrei (Letzter Eintritt vollzieht sich für La Mine Wendel um 16 Uhr und für das Museum Les Mineurs Wendel um 17 Uhr).

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

 

Praktische Informationen :

Der Preis für die erhältlichen Stellplätze beträgt 10€ pro 5m.

Stellplätze können entweder für einen Tag (20. oder 21. September) oder für beide Tage gemietet werden.

Um teilnehmen zu können müssen Sie lediglich ein Teilnahmeformular ausfüllen, das Sie unter ammw.contact@gmail.com anfordern können oder Sie können das Dokument herunterladen.

Die Marktverordnung kann ebenfalls angefordert werden.

Einsendeschluss der Teilnahmeformulare ist der 15. September 2014.

 

Das benötigte Material, wie beispielsweise Tische und Stühle, wird nicht vom Organisator zur Verfügung gestellt.

28/06/2014 - 28/06/2014

Des Visages et des Feux

21/06/2014 - 21/06/2014

Fête de la Musique am 21. Juni

Fête de la Musique am 21. Juni ab 18 Uhr im Parc Explor Wendel

 

Die 33. Ausgabe der frankreichweit gefeierten  Fête de la Musique am 21. Juni organisiert die Gemeindeverwaltung von Petite-Rosselle dieses Jahr wieder in Zusammenarbeit mit dem Musée Les Mineurs Wendel im Parc Explor Wendel. Bei Regen findet die Veranstaltung in der Salle du Lavoir (ehemalige Kohlewäsche) statt.

 

Die Fête de la Musique beginnt am Freitag, den 21. Juni ab 18 Uhr im Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle mit Vorführungen örtlicher Gruppen wie dem Chor „Chorale Amis du Chant“, dem städtischen Musikorchester und der Majorettes-Tanzgruppe. Ab 19.30 Uhr treten dann mehrere Live-Bands auf:

 

Le Gruppetto: Die Band wurde 2010 von Musikern unterschiedlicher Stilrichtungen nach einer zufälligen Begegnung gegründet, die vor allem die Liebe zur Musik verbindet. Sie vereint talentierte Musiker wie Nicolas Kieffer (Schlagzeug und Percussion), der solide Erfahrung im Bereich Pop/Rock vorzuweisen hat, Alain Wittische (Kontrabass), Songwriter und Komponist, der unter anderem mit der deutschen Joy Fleming zusammenspielt, David Hoffmann (Gitarre), der häufig bei Jam Sessions im Raum Saar/Moselle vertreten ist, Marc Camiolo (Saxophon und Flöte), der die Universität Berkley besuchte und in New Yorker Jazzclubs auftrat, und schließlich Christian Gaudioso (Gesang), der seit über vierzig Jahren als Sänger auftritt. Le Gruppetto nimmt uns mit auf eine Reise in ein Universum, in dem sich französischer Chanson mit Bossa und Jazzstandards mischt und Klassiker von Jonasz, Nougaro, Trenet, Salvador, Lavilliers, Gainsbourg und vielen anderen neu arrangiert und originell interpretiert werden.

 

Myal: Reggae und gute Laune bis zum Abwinken gibt es bei dieser Gruppe, die aus sieben Musikern besteht, die alle aus Moselle stammen. In ihrem ursprünglichen Reggae Stil der 70er Jahre spürt man den Einfluss von Burning Spear, Gladiators, Bob Marley, Myal, der Reggae Sound wird energievoll variiert mit sehr rhythmischem Ska und überaus spitituellem Nyabinghi. Die Konzerte von Myal sind zum Teil elektrisch, zum Teil akustisch, je nach den Gegebenheiten des Konzerts.

 

MUD CAKE präsentiert sich nicht als traditionelle Cover-Band, sondern die Musiker haben aus den verschiedenen Musikströmungen, in denen sie heimisch sind, ein breites Spektrum an eigenen Stücken entwickelt, die sie dem Publikum präsentieren. Abseits der gängigen Blues-Rock-Standards lässt diese Combo die Zuhörer moderne und sehr persönliche Interpretationen von Künstlern entdecken, die in den Medien weniger präsent, aber nichtsdestotrotz sehr talentiert sind (Atlanta Rythm Section, Dr Feelgood, Allman Brothers, Los Lobos, Nine Below Zero…). Natürlich hat auch MUD CAKE seine Klassiker und interpretiert je nach Stimmung auch einige Titel von ZZ Top, Lenny Kravitz, Free, Deep Purple und sogar Elvis Presley! MUD CAKE verstehen es, ihr Publikum die vielfältigen Facetten eines mit modernem Blues versetzten Rock entdecken zu lassen.

 

Praktische Informationen

 

Der Eintritt zur „ Fête de la Musique“ ist frei.

Vor Ort werden Würstchen, Pommes frites, Crêpes, Getränke und Eis angeboten.

Für die Tontechnik sorgt JPM mit Guy Chauvin am Mischpult und Jean-Paul Dhra (Licht).

 

DIE VERANSTALTUNG FINDET AUCH BEI REGEN STATT, UND ZWAR IN DER SALLE DU LAVOIR (EHEMALIGE KOHLEWÄSCHE).

29/05/2014 - 01/06/2014

Warndt-Weekend 29. Mai – 1. Juni

Anlässlich des Warndt-Weekends gibt es im gesamten Eurodistrict SaarMoselle wieder vier Tage lang ein buntes Kultur- und Freizeitangebot. Das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel in Petite-Rosselle bieten ein besonderes Programm für die ganze Familie bei vergünstigtem Eintritt. Vom 29. Mai bis zum 1. Juni erwartet der Parc Explor täglich von 9 bis 18 Uhr Besucher von beiden Seiten der Grenze. Zum Angebot gehören regelmäßige Führungen durch die Dauerausstellung sowie ein Besuch der aktuellen Wechselausstellung "Die Gärten der Bergleute". Kinder zwischen 6 und 12 Jahren können außerdem an Workshops zu verschiedenen Themen teilnehmen.

 

Nach dem Eröffnungsabend am Mittwoch, den 28. Mai im Burghof in Forbach haben die Besucher des Warndt-Weekends vier Tage lang Gelegenheit, das Freizeit- und Kulturangebot des Eurodistrict SaarMoselle zu entdecken. Bereits zum 14. Mai bietet der Eurodistrict SaarMoselle ein grenzüberschreitendes Programm an, zu dem dieses Mal 60 verschiedene Vereine, Institutionen und Gruppen aus Deutschland und Frankreich beitragen.

 

Im Parc Explor Wendel können die Besucher an einzelnen oder kombinierten Führungen durch das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine Wendel teilnehmen. Bis zu 16 offene Führungen pro Tag in deutscher und französischer Sprache werden angeboten. Während des Warndt-Weekends gibt es ermäßigte Eintrittstarife: Für Erwachsene kostet der Besuch des Musée Les Mineurs Wendel oder des Schaubergwerks La Mine Wendel je 3€, für Kinder sogar nur 1€. Ein Angebot an kleinen Speisen und Getränken wird überdies zur Geselligkeit beitragen.

 

Workshops für Kinder und Jugendliche

Während des Warndt-Weekends können Eltern ihre Kinder für einen der Workshops aus dem Kulturprogramm des Museums anmelden. Die Workshops in französischer Sprache für 6-12-Jährige werden von Mediatoren angeleitet und dauern zwei Stunden, von 14 bis 16 Uhr sowie von 16 bis 18 Uhr. Die Kosten pro Kind betragen 5 €. Um Anmeldung per Telefon unter 0033 3 87 87 08 54 oder E-Mail an contact@musee-les-mineurs.fr wird gebeten.

 

Im Workshop "Tischset" am 27. Mai erstellen die Teilnehmer eine Zeichnung mit einem Symbol aus der Welt des Bergbaus. Die Zeichnung wird anschließend plastifiziert und die Kinder können das fertige Tischset mit nachhause nehmen. Im Workshop "Vogelscheuche"  am 30. Mai erschaffen die Teilnehmer aus Recycling-Material eine Vogelscheuche, die mit den typsichen Utensilien eines  Bergmanns ausgestattet ist.

Am 31. Mai werden für die 6-12-Jährigen zwei Aktivitäten angeboten:

Im "Spiegel"-Workshop kreieren die Kinder ein Werk, bei dem mit Hilfe eines Spiegels ein typisches Element aus der Welt des Bergbaus (Förderturm, Schrämmmaschine, Lampe) zu Papier gebracht wird.

 

Im Rahmen des "Pflanzen"-Workshops entdecken Kinder die Gemüsesorten und Blumen, die in den Gärten der Bergleute hauptsächlich angebaut wurden. Unter Anleitung eines Animateurs legen die Teilnehmer ein Herbarium (Sammlung getrockneter Pflanzen) an.

 

WARNDT WEEK END PROGRAMM

 

16/05/2014 - 17/05/2014

Ein Konzert für den guten Zweck im Mai 2014

concert rotaryAm 16. und 17. Mai 2014 finden im Lavoir im Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle zwei Konzertabende statt, bei denen die bekannte Rockgruppe „Les Falcons“ und die „Lorraine Jazz Big Band“ erstmals gemeinsam auf der Bühne stehen werden. Organisiert werden die Konzerte vom grenzüberschreitenden Rotary Club Forbach-Goldene Bremm-Saar. Die Gruppen werden in der früheren Kohlenwäsche der ehemaligen Grube Wendel – heute Parc Explor genannt - auftreten, die Platz für 750 Zuschauer pro Abend bietet. Den Erlös der Konzerte spendet der Rotary Club vollständig für einen guten Zweck an den Verein der Blindenführhunde.

 

Am 16. und 17. Mai 2014 treten in der ehemaligen Kohlenwäsche im Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle ab 21 Uhr die legendäre Rockgruppe „Les Falcons“ und die „Lorraine Jazz Big Band“ erstmals gemeinsam auf einer Bühne auf. In der Halle des Lavoir auf dem Gelände der ehemaligen Grube Wendel finden am Freitag und Samstag zwei Konzertabende statt, bei denen die Zuschauer sich auf eine spannende und sicher auch tanzbare Mischung von Rock ‘n Roll und Jazz freuen dürfen. Gleichzeitig unterstützen sie mit ihrem Konzertbesuch eine gute Sache, denn organisiert werden die beiden Abende vom grenzüberschreitenden Rotary Club Forbach-Goldene Bremm-Saar. Den Erlös der Konzerte spendet der Rotary Club vollständig an den Verein der Blindenführhunde. Ziel ist es, mithilfe des Konzerterlöses einen neuen Blindenhund anzuschaffen, der dann einem sehbehinderten Menschen das alltägliche Leben erleichtern soll. Ein solcher Blindenhund kostet ca. 20.000 Euro.

 

Die Bands: Rocklegenden und Jazz aus der Großregion

 

Les Falcons

Les Falcons - ein Name, der für Rock ‘n Roll steht. 2013 feierte die Musikgruppe bereits ihr 50. Jubiläum. 1963 hob sie sich selbst aus der Taufe und gab bis 1976 unermüdlich Konzerte. 2003 erwachte sie in einer neuen Konstellation. Seitdem spielt sie ausschließlich große Standards aus Rock ‘n Roll, Soul und „Rythm & Blues“. Mit großer Leidenschaft und Begeisterung verkörpern die zwölf Bandmitglieder das musikalische Universum und den Mythos der 60er und 70er Jahre. Mehr Infos unter: www.falcons.fr

 

Lorraine Jazz Big Band

Die Geschichte der Lorraine Jazz Big Band ist die von französischen und deutschen Musikern aus der Großregion SaarLorLux, die sich 2007 unter dem Namen „Sarreguemines Modern Jazz Band“ zusammen getan haben. Im Oktober 2012, als ihre erste CD „Grenzenlos – Sans frontières“ erschien, benannten sie sich um in „Lorraine Jazz Big Band“, passend zur grenzüberschreitenden Besetzung des musikalischen Ensembles.

Die Lorraine Jazz Big Band spielt einen swingenden Jazz und ist trotz ihres jugendlichen Alters international schon auf vielen Bühnen aufgetreten. Bekannte Musiker wie Rüdiger Baldauf und Pee Wee haben mitgespielt. Vor Kurzem trat die Band im Dillinger Lokschuppen mit Gästen wie Fred Wesley, Großmeister des Soul, und Adam Rapa, einer der weltbesten Trompeter, auf. Mehr Infos unter: www.lorraine-bigband.com


Praktische Informationen

 

Weitere Informationen zu den Konzertabenden finden Sie online unter:

www.rotary-konzert.org (auf Deutsch)

www.rotary-concert.org (auf Französisch)

 

Tickets & Preise

Eintritt: 20,- EUR

Kartenvorverkauf Deutschland: Musikhaus Knopp, Saarbrücken

Kartenvorverkauf Frankreich: u.a. CORA Forbach, CORA St Avold und CORA Sarreguemines

Weitere Vorverkaufsstellen finden Sie online unter: www.rotary-konzert.org.

 

Konzerttermine

Freitag, 16. Mai und Samstag, 17. Mai 2014

Konzertbeginn jeweils 21 h, Einlass ab 19.30 h

 

Veranstaltungsort

 

Parc Explor Wendel / Lavoir

F - 57540 Petite-Rosselle

Tel: +33 (0)3 87 87 08 54

E-Mail: contact@musee-les-mineurs.fr

07/05/2014 - 07/05/2014

„Nacht der Museen“ am 17. Mai

Am Samstag, den 17. Mai 2014 findet ab 19 Uhr die 10. Ausgabe der europäischen Nacht der Museen statt. Das Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle bietet Besuchern an diesem Abend ein ganz besonderes Erlebnis: eine Führung durch das Musée Les Mineurs Wendel und durch das Schaubergwerk La Mine Wendel, die die reellen früheren Lichtverhältnisse untertage berücksichtigt und zu der die Besucher eine Taschenlampe mitbringen sollten. Auch die aktuelle Ausstellung „Die Gärten der Bergleute“ kann an diesem Abend besichtigt werden.

 

Seit zehn Jahren laden Museen in Frankreich und ganz Europa im Rahmen der „Europäischen Nacht der Museen“ Besucher ein, ihre Ausstellungen zu entdecken. Das symbolträchtige Ereignis wird von Moskau bis Madrid, von London bis Sofia und von Marseille bis Bukarest gefeiert und erschließt den Europäern ihr gemeinsames Kulturerbe. Im Jahr 2013 haben sich 1300 französische und insgesamt 2021 europäische Museen an diesem nächtlichen Ereignis beteiligt und haben damit zwei Millionen Neugierige begeistert und dazu gebracht, die Museen als spannende Kulturorte zu entdecken.

 

 

Die „Nacht der Museen“  im Musée Les Mineurs Wendel

Im Musée les Mineurs Wendel gibt es in diesem Jahr etwas ganz Besonderes zu entdecken: Die Besucher treten in ein Museum im Dämmerlicht ein und erleben so dieselben Eindrücke wie die Bergleute damals am gleichen Ort. Eine Taschenlampe gehört an diesem Abend also zur obligatorischen Ausrüstung, um an der nächtlichen Führung durch das Musée Les Mineurs Wendel und das Schaubergwerk La Mine teilzunehmen.

 

Das Museum ist an diesem Abend ab 19 Uhr geöffnet und die Führungen beginnen regelmäßig am Museumseingang. Durch die Umkleide (salle des pendus) geht es zu den Duschräumen, der Lampenstube, wo die Besucher mit passendem Material ausgestattet werden. Begleitet von einem Führer setzen die Besucher ihren Rundgang untertage fort und entdecken dort die tägliche Arbeit der „gueules noires“ (Schwarzgesichter), die die Kohle im Schacht mithilfe gigantischer Maschinen (Vortriebs-, Abbau- und Schrämmmaschinen,…) abbauten.

 

Eine Samstagnacht im Frühling, die Sie neugierig machen möchte!

 

Praktische Informationen zur „Nacht der Museen“

Das Museum ist von 19 Uhr bis Mitternacht geöffnet (letzter Einlass um 23 Uhr). Der Museumsbesuch ist an diesem Abend kostenlos und wird von Museumsführern begleitet.

Wer keine eigene Lampe hat, kann am Museumseingang eine zum Preis von 5 € erwerben.

Die Cafeteria des Museums bietet an diesem Abend kleine Speisen sowie Getränke an.

Das vollständige Programm der Nacht der Museen finden Sie online unter:

www.nuitdesmusees.culture.fr/musee/musee-les-mineurs-wendel/museo-5753701/

04/05/2014 - 04/05/2014

Gourmet-und Blumenmarkt am 4. Mai

Im Rahmen der Ausstellung "Die Gärten der Bergleute", die vom 26. April bis zum 31. Oktober im Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle zu sehen ist, findet am Sonntag, den 4. Mai erstmals in der ehemaligen Kohlewäsche (Lavoir) ein Gourmet-und Blumenmarkt statt. Der Markt, auf dem professionnelle Anbieter und lokale Vereinigungen vertreten sind, präsentiert den Besuchern eine reiche Auswahl regionaler Produkte und über den Tag verteilt mehrere Live-Vorführungen verschiedener Produzenten. Außerdem können am 4. Mai Kinder und Erwachsene an Workshops des kulturellen Rahmenprogramms teilnehmen: So wird ein Imker die Workshopteilnehmer anhand von Bienenstöcken im Parc Eplor Wendel in die Geheimnisse der Honigproduktion einweihen.

 

4. Mai: Gourmet- und Blumenmarkt von 9 bis 18 Uhr

Während des Gourmet-und Blumenmarkts können die Besucher lothringische und saarländische Erzeuger und ihre regionalen Produkte hautnah kennenlernen. Die Produzenten bieten ihre Erzeugnisse zur Verkostung und zum Verkauf an, einige Aussteller veranstalten zusätzlich zu mehreren Tageszeiten Live-Vorführungen ihres Könnens. Der Gourmet-und Blumenmarkt findet am 4. Mai bei jedem Wetter von 9 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Parc Explor im Lavoir (ehemalige Kohelwäsche) statt.

 

Rund 30 französische und deutsche Aussteller sind auf dem Markt vertreten und es finden regelmäßig Live-Vorführungen statt. Eine große Vielfalt von Produkttypen wird von den professionellen Erzeugern und lokalen Vereinigungen angeboten:

 

-         Spirituosen und Biere

-         Früchte und Gemüse

-         Fleisch und Käse

-         Körner und Gewürze

-         Confiseure und Chocolatiers

-         Blumen


 

Live-Vorführungen zeigen die Geheimnisse der Produktion

Mehrere Aussteller bieten Live-Vorführungen ihres Könnens an. So können die Zuschauer beispielsweise während einer Brauereivorführung von Francis Zabé, Brauer aus Freyming Merlebach, beobachten, wie Bier gebraut wird. Barnem Chocolingum aus Sarreguemines führt vor, wie Skulpturen aus Früchten und Gemüsen entstehen und Michel Junke ausVic sur Seille wird vor den Augen der Zuschauer Figuren aus Schokolade herstellen. Interessierte Besucher erhalten außerdem Ratschläge zur Zusammenstellung exotischer Blumengebinde und attraktiver Tischdekorationen. Diese Vorführungen werden angeboten von Magali Schmitt aus Petite-Rosselle sowie von Sharon Caron und Andy André aus Forbach.

 

4. Mai: Workshop "Bienenstock" für die ganze Familie

Außerdem können die Besucher an diesem Tag an Workshops des kulturellen Rahmenprogramms des Museums teilnehmen: Der "Bienenstock"-Workshop ist offen für Kinder und Erwachsene. Ein Imker weiht die Workshopteilnehmer anhand von Bienenstöcken im Parc Eplor Wendel in die Geheimnisse der Honigproduktion ein. Der Workshop schließt mit einer Verkostung des vor Ort produzierten Honigs ab.

Der "Bienenstock"-Workshop dauert zwei Stunden und findet von 14 bis 16 Uhr sowie von 16 bis 18 Uhr auf Französisch statt. Die Kosten betragen 7 € für Kinder und 10 € für Erwachsene. Um Anmeldung beim Museum per Telefon unter 0033 (0)3 87 87 08 54 oder E-Mail an contact@musee-les-mineurs.fr wird gebeten.

13/06/2013 - 31/12/2013

Fotowettbewerb

Der Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle, ehemaliges Bergbaugelände und heute Standort des Schaubergwerks „La Mine Wendel“ sowie des Bergarbeitermuseums „Musée Les Mineurs“, lädt nach dem Erfolg im letzten Jahr zum zweiten Mal zu einem Fotowettbewerb ein. Der Wettbewerb ist offen für alle und hat sich zum Ziel gesetzt, das Ensemble des ehemaligen Grubenstandorts Carreau Wendel sowie der umliegenden Bergarbeitersiedlungen ins Blickfeld und damit neu ins Bewusstsein zu rücken.

Der zweite Fotowettbewerb des Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle lädt Fotoamateure ein, bis 31. Dezember 2013 maximal 3 Fotografien zu einem oder mehreren der drei ausgeschriebenen Themen einzureichen:

- Natur: Dieses Thema erlaubt die Entdeckung und Darstellung der überraschend vielfältigen Pfanzen- und Tierwelt im Parc Explor Wendel.

- Alltagsszenen: Die Teilnehmer können unterschiedlichste Alltagsszenen im Parc Explor fotografieren, von Museumsbesuchen und Spaziergängen bis zu sportlichen und Freizeit-Aktivitäten.

- Bergarbeitersiedlungen: Sie gehören zur Landschaft des lothringischen Kohlebeckens und sind sowohl Lebensorte als auch Plätze, an denen Heimatgeschichte erkundet werden kann. Zugelassen sind Fotografien der Bergarbeitersiedlungen im Gebiet der Kommunalverbände von Forbach, Freyming-Merlebach und des „Pays Naborien“ (Saint-Avold).

Mitmachen kann jeder, der im Besitz einer Kamera oder eines Smartphones ist, sowohl Kinder als auch Erwachsene,  Amateurfotografen mit mehr oder weniger technischen Kenntnissen. Erlaubt sind insgesamt maximal drei Fotomotive pro Teilnehmer. Die Teilnehmer können sich auf der Museumswebsite einschreiben unter www.musee-les-mineurs.fr, die Fotografien im jpg-Format sollten per E-Mail an concours-photo@musee-les-mineurs.fr geschickt werden. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2013 um 24 Uhr.

Die Wettbewerbsjury besteht aus 10 Mitgliedern (Vertreter des lokalen Tourismus, professionelle und Amateurfotografen sowie Organisatoren des Wettbewerbs), die ihre Entscheidung im Januar 2014 treffen wird. Prämiert wird die jeweils beste Fotografie zu jedem der drei Themenbereiche. Die Siegermotive werden im Rahmen einer Ausstellung im Musée Les Mineurs Wendel präsentiert. Zu den Preisen gehören unter anderem Einkaufsgutscheine bei Partnerunternehmen des Wettbewerbs in Höhe von 300 € bzw. 100 €, eine Original-Grubenlampe sowie ein Kombi-Jahresabo für das Musée Les Mineurs und das Schaubergwerk La Mine Wendel.

  1. 1. Platz:

-          Einkaufsgutschein bei einem unserer Partner im Wert von 300 €

-          Grubenlampe im Wert von rund 150 €

-          Jahresabonnement für 2 Personen für das Musée Les Mineurs und La Mine Wendel

  1. 2. Platz:

-          Einkaufsgutschein bei einem unserer Partner im Wert von 100 €

-          Grubenlampe im Wert von rund 150 €

-          Jahresabonnement für 2 Personen für das Musée Les Mineurs und La Mine Wendel

  1. 3. Platz:

-          Jahresabonnement für 2 Personen für das Musée Les Mineurs und La Mine Wendel

 

Praktische Informationen

 

• Die Teilnahme am Fotowettbewerb ist kostenlos.

Einschreibung zum Fotowettbewerb, Einreichung der bis zu 3 Fotomotive im jpg-Format per E-Mail an Fotowettbewerb

• Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Wettbewerbsbedingungen.

 

 

05/09/2013 - 16/09/2013

Tage des Kulturerbes (14. und Sonntag, den 15. September)

Am Samstag, den 14. und Sonntag, den 15. September 2013 laden die französischen Museen anlässlich der „Journées du patrimoine“ (Tage des Kulturerbes) wieder zu einem kostenlosen Museumsbesuch ein. Das Bergarbeitermuseum Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle beteiligt sich daran ebenso wie  das dazugehörige Schaubergwerk La Mine Wendel mit einem besonderen Programm. Zusätzlich zur Dauerausstellung des Museums kann die neue Wechselausstellung „Bergarbeitersiedlungen in Lothringen“ besucht werden,  außerdem wird von 14 bis 18 Uhr ein Schminkstand für Kinder angeboten. Für die Verpflegung der Besucher mit Speisen und Getränken sowie Eis ist ebenfalls gesorgt.

 

Das Jahr 2013 ist in Frankreich für die nationale Kultur von besonderer Bedeutung, feiert man in diesem Jahr doch das hundertjährige Jubiläum des „Gesetzes zum Schutz historischer Monumente in Frankreich“, das am 31. Dezember 1913 verabschiedet wurde.  Außerdem finden dieses Jahr zum 30. Mal die europäischen Tage des Kulturerbes statt, die in Frankreich immer am 3. Septemberwochenende gefeiert werden und sich aus dem 1984 gegründeten „Tag des offenen Denkmals“ entwickelt haben.

Aus diesem Anlass bietet das Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle zusammen mit dem Schaubergwerk La Mine Wendel am Samstag, den 14. September sowie am Sonntag, den 15. September ein besonderes Programm und lädt alle Besucher zum kostenlosen Besuch des Museumskomplexes auf dem Gelände des Parc Explor Wendel ein.

 

Das Bergarbeitermuseum Musée Les Mineurs Wendel

 

Das Musée Les Mineurs Wendel ist im ehemaligen Direktionsgebäude der Grube Wendel in Petite-Rosselle untergebracht. Die Ausstellung lässt die Besucher auf 1.800 m² durch Objekte und Modelle, Audio- und Video-Dokumente sowie Fotos in die Kohlegeschichte Lothringens eintauchen.

Begleitet von Museumsführern entdecken sie das Alltagsleben der Bergarbeiterfamilien und erfahren Interessantes über die Sozialpolitik der Bergbaugesellschaften und einige Bergbauberufe. Durch multimediale Zeitzeugenberichte nehmen die Besucher in Originalräumen hautnah am Alltag der Bergleute teil: in der ehemaligen Lohnhalle, der Umkleide, den Waschkauen etc.


Die aktuelle Ausstellung „Bergarbeitersiedlungen in Lothringen“

Die Ausstellung präsentiert die Architektur der Bergarbeitersiedlungen im lothringischen Kohlebecken, die zwischen Mitte des 19. Jahrhunderts und den 1960er Jahren konstruiert wurden, um die in den lothringischen Kohlegruben beschäftigten Arbeiter unterzubringen. Sie zeigt die Entwicklung urbaner Strukturen vor und nach der Verstaatlichung der Kohlegruben im Jahr 1946. Das Alltagsleben in den Bergarbeitersiedlungen wird ebenso dargestellt wie die Zukunft dieses riesigen Immobilienparks nach dem Ende des Kohlebergbaus. Das alles wird illustriert durch Zeichnungen und Pläne, Fotografien, Modelle sowie Alltagsgegenstände und Archivfilme.

 

Das Schaubergwerk La Mine Wendel

Ehemalige Bergleute begleiten die Besucher an diesem Wochenende untertage durch das Schaubergwerk La Mine Wendel und lassen sie die verschiedenen Kohle-Fördertechniken, die noch bis zur Schließung der letzten französischen Zeche im Jahr 2004 verwendet wurden, entdecken. Sie führen sie durch diesen sehr speziellen Arbeitsort, an dem in nachgebauten Stollen Original-Maschinen zu sehen sind und Ton- und Videoprojektionen in die Welt des Kohlebergbaus entführen. Französischsprachige Führungen finden statt um 10, 11, 12, 13, 14, 15 und 16 Uhr, deutschsprachige Führungen um 15 Uhr.

 

Das Gelände der ehemaligen Grube Wendel

Museumsführer führen an diesem Wochenende ganztägig über das Gelände der ehemaligen Grube Wendel im Parc Explor und erklären die Geschichte und Verwendung der einzelnen dort noch erhaltenen Gebäude.

Für Kinder wird auf dem Außengelände des Museums ein ein Stand mit Kinderschminken angeboten, an dem eine professionnelle Visagistin den Kindern farbenfrohe bunte Kunstwerke in die Gesichter zaubert oder sie zum Thema „Gueules noirs – Bergarbeiter, Schwarzgesichter“ schminkt.

Für die Verpflegung der Besucher sorgen die Museumscaféteria sowie im Außenbereich ein Stand in Zusammenarbeit mit der „Fédération des Mineurs et Sidérurgistes de France Sarre Luxembourg“.


Praktische Informationen

Geführte Besuche des Schaubergwerks  La Mine Wendel finden statt um 10, 11, 12, 13, 14, 15 und 16 Uhr in französischer Sprache und um 15 Uhr in deutscher Sprache.

Letzter Eintritt ins Musée Les Mineurs Wendel um 17 Uhr.

20/06/2013 - 22/06/2013

Fête de la Musique im Parc Explor Wendel

Die 32. Ausgabe der frankreichweit gefeierten  Fête de la Musique organisiert die Gemeindeverwaltung von Petite-Rosselle dieses Jahr in Zusammenarbeit mit dem Musée Les Mineurs Wendel. Am Freitag, den 21. Juni, spielen im Parc Explor Wendel zahlreiche Live-Bands, in den Pausen sorgen ein DJ und gute Verpflegung für Partystimmung.

Die Fête de la Musique beginnt am Freitag, den 21. Juni ab 18.30 Uhr im Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle mit Vorführungen örtlicher Gruppen (u.a. mit dem Chor „Chorale Amis du Chant“ und der Kapelle „Les Majorettes“). Ab 19.30 Uhr treten mehrere Live-Bands auf :

- Les desCADENts („Die Dekadenten“) spielen frankophone Musik, sie übertragen ihre Begeisterung für französische Chansons mit ernsten bis leichteren Texten auf das Publikum. Ihr Repertoire besteht überwiegend aus nicht-kommerziellen Liedern, die man eher selten im Radio hört. Dazwischen mischen sie bekannte Titel mit zum Teil überarbeiteten Texten sowie einige englischsprachige Songs.

- Mother Soul predigt schon seit über 20 Jahren in zahlreichen Live-Auftritten den „Groove“. In ihrer Musik domiert der Soul, den sie gekonnt mit Jazz- und energiegeladenen Rockelementen verbinden. Die Gruppe spielt Cover-Versionen berühmter Musikgrößen von den Rolling Stones über Marvin Gaye bis zu Stevie Wonder. Sie lässt sich von Begegnungen mit Orten und Menschen inspirieren und lädt nicht selten befreundete Musiker zum Konzert mit der Kernbesetzung der Band ein. Mother Soul steht für rauhe und pure Musik, die dem Feeling den Vortritt vor der Technik gibt. Schöne gemeinsame Momente sind garantiert…

- Chicken Bone wurde 2006 gegründet. Die stark vom amerikanischen Blues und Rock beeinflusste Gruppe macht durch ihre Interpretationen von SRV, Hendrix, Clapton, T. Castro, A. Collins auf sich aufmerksam und tritt in Cafés und Szenekneipen in Lothringen und im Saarland auf. 2010 nehmen sie ihr erstes Album mit eigenen Kompositionen mit dem Titel „First Brood" auf. Ein Jahr später werden sie damit zum französischen Blues-Festival „Tremplin du Cahors Blues“ in Cahors in der Region Midi-Pyrénées eingeladen. Seitdem entwickelt sich das Trio weiter und erweitert sein Repertoire um neue Coverversionen und eigene Kompositionen. Mit ihrer Mischung aus der Nostalgie des Blues und der Power des Rock sorgt Chicken Bone bei ihren Auftritten stets für Begeisterung und Emotionen. Zwischen den Konzerten geht’s musikalisch weiter mit DJ Tom am Mischpult.


Praktische Informationen

 

Der Eintritt zur „ Fête de la Musique“ ist frei.

Vor Ort werden Würstchen, Pommes frites, Crêpes, Getränke und Eis angeboten.

Für die Tontechnik sorgt JPM (mit Guy Chauvin am Mischpult).

29/05/2013 - 03/06/2013

Warndt week-end

Jedes Jahr im Frühling bietet das Warndt Wochenende Besuchern mehrere Tage ein vielfältiges grenzüberschreitendes Programm, in dem die Region mit ihren Vorzügen zur Geltung kommt. Der Veranstalter Eurodistrict SaarMoselle stellt mit Unterstützung der Kommunen und Vereine im Warndt ein Programm mit Veranstaltungen aus den Bereichen Sport und Kultur, Gastronomie und Unterhaltung sowie Politik und Geschichte zusammen. Anlässlich des Warndt Wochenendes finden im Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle von Donnerstag, den 30. Mai bis Sonntag, den 2. Juni mehrmals täglich zwischen 9 und 18 Uhr verschiedene Führungen durch das Museum sowie durch das Schaubergwerk La Mine Wendel auf Deutsch und Französisch statt.

Das Musée les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle bietet während des Warndt Wochenendes ein spezielles Programm und verschiedene Führungen durch das Museum sowie das Schaubergwerk La Mine auf Deutsch und Französisch an :

 

Le Musée Les Mineurs Wendel

Das französische Bergarbeitermuseum will Besuchern das Alltagsleben der ehemaligen Bergarbeiter der Grube Wendel und ihrer Familien näherbringen. Es lässt den Betrachter auf 1.800 m² durch über 160 Objekte und Modelle, 25 Audio- und Video-Dateien sowie zahlreiche Fotos und Zeitdokumente in die Kohlegeschichte Lothringens, das Leben der Bergleute sowie in die Sozialpolitik der Bergbaugesellschaften eintauchen. Durch multimediale Zeitzeugenberichte nehmen die Besucher hautnah am Alltag der Bergleute an Original-Schauplätzen teil: in der ehemaligen Lohnhalle, der Umkleide, den Waschkauen usw. Alle Informationen stehen in deutscher, französischer und englischer Sprache zur Verfügung.

 

Schnitzeljagd im Musée Les Mineurs Wendel

Für Kinder ab 7 Jahre in Begleitung ihrer Eltern bietet das Musée Les Mineurs eine spannende Schnitzeljagd durch das Museum an. Das Spiel kann zusammen mit den Eltern anhand eines französischsprachigen Spielheftes durchgeführt werden, das am Museumseingang kostenlos erhältlich ist. Ziel ist es, über einen Fragebogen sowie verschiedene Rätsel und Zeichnungen herauszufinden, welches Ereignis 1948 in einer lothringischen Kohlegrube stattgefunden hat.

 

La Mine Wendel

Das Schaubergwerk La Mine Wendel umfasst eine originalgetreue Rekonstitution der verschiedenen Methoden des Kohleabbaus, die in Frankreich bis zur Schließung der letzten Grube La Houve 2004 eingesetzt wurden. Begleitet von einem erfahrenen Führer, entdecken die Besucher auf ihrem Weg „durch die Tiefe" die Gesteins- und Flözstrecken, riesige Maschinen und Geräte in ihrer jeweiligen Verwendungssituation. So tauchen die Besucher in die Arbeitswelt der lothringischen Bergarbeiter  ein, unter dem Schutz der heiligen Barbara, die Sie am Eingang zu den Stollen willkommen heißt.

 

Bergarbeiterfrauen, Frauen im Bergbau

Die Ausstellung des Musée Les Mineurs Wendel zeigt vier Themenbereiche:

-          die Hauswirtschaftsschule, in der die zukünftigen Bergarbeiterfrauen geschult und vorbereitet wurden

-          das Alltagsleben der Bergarbeiterfrauen

-          die im Bergwerk angestellten Frauen und die in der Kohlenwäsche, der Lampenstube, der Verwaltung, der Krankenversorgung, dem Sozialwesen arbeiteten

-          die Darstellung der Bergarbeiterfrauen in der Literatur, der Malerei, der Musik, dem Kino und der Werbung.

 

Diese vier Themen werden anhand von Alltagsgegenständen, Fotografien, Texten und Plakaten illustriert. Gefilmte persönliche Aussagen betroffener Frauen ergänzen die Ausstellung und tragen zu einem umfassenden Bild der Frauen im Bergbau bei.

 

„Gestatten: Frau Superministerin“, deutschsprachige Führung über die Arbeit der Bergmannsfrauen von Sabine Graf

Viel gemacht, aber Geld gab’s dafür nicht. Das war das Los der Bergmannsfrau, die mancher auch eine Superministerin nannte. Sie hatte gleich mehrere Ressorts zu betreuen. Der Mann brachte die Kohle, während seine Frau sich daheim um alles andere kümmerte: Den Haushalt, die Finanzen, die Kinder, die Behördengänge. Von der Puppe als Weihnachtsgeschenk für die Töchter aus Bergmannsfamilien bis zur Haushaltsschule als Vorbereitung auf die Rolle als Ehefrau und Mutter folgte alles einem Plan, in dem die Bergmannsfrau ihre Aufgabe hat: Die Arbeitskraft des Bergmanns zu erhalten und damit des System Bergbau zu stützten. Sie war kein Anhängsel des Ehemanns, sondern die Geschäftsführerin des Unternehmens Bergmannsfamilie.

 

Praktische Informationen

Besuch des Musée Les Mineurs ganztägig möglich von 9 bis 18 Uhr, letzter Eintritt 17 Uhr:

-          Dauerausstellung des Musée Les Mineurs

-          Ausstellung „Bergarbeiterfrauen, Frauen im Bergbau“.

Der Besuch des Schaubergwerk La Mine Wendel erfolgt immer in Begleitung eines Führers, regelmäßige Führungen auf Deutsch und Französisch ohne Aufpreis (s.u.).

Die Ausstellung „Bergarbeiterfrauen, Frauen im Bergbau“ im Musée Les Mineurs Wendel kann ebenfalls mit einem Führer besucht werden, regelmäßige Führungen auf Deutsch und Französisch ohne Aufpreis (s.u.).

Die deutschsprachige Themenführung durch die Dauerausstellung des Musée Les Mineurs mit dem Titel „Gestatten : Frau Superministerin “ beleuchtet die Rolle der Bergarbeiterfrauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

* im Musée les Mineurs Wendel: Ausstellung "Bergarbeiterfrauen, Frauen im Bergbau"

** Themenführung "Gestatten: Frau Superministerin"

 

Preise

Erwachsene : 3 € für Besichtigung von La Mine Wendel oder Musée Les Mineurs Wendel.

Kinder 6 - 18 Jahre : 1 € für La Mine Wendel oder Musée Les Mineurs Wendel.

Kinder unter 6 Jahren: Eintritt kostenlos.

 

Programme (PDF)

14/05/2013 - 19/05/2013

„Lange Museumsnacht“ am 18. Mai 2013

Das Musée Les Mineurs Wendel lädt Besucher am Samstag, den 18. Mai 2013 zur jährlich statt findenden „Langen Museumsnacht“ ein. Von 19 Uhr bis Mitternacht gibt es neben der Dauerausstellung des Museums und der Wechselausstellung „Bergarbeiterfrauen, Frauen im Bergbau“ Live-Musik sowie Bewirtung in der Museumscafeteria.

Im Mai feiern zahlreiche Museen den Internationalen Museumstag mit besonderen Aktionen und einen Tag lang freiem Eintritt. Die französischen Museen laden am 18. Mai zum neunten Mal zur „Langen Nacht der Museen“ ein. Es nehmen über 1.300 Museen an dieser Aktion teil, die es Besuchern ermöglichen soll, zu ungewohnter Zeit in einer besonderen Atmosphäre einen Blick auf die Schätze der Museen der Region zu werfen und sich dabei von besonderen Aktionen überraschen zu lassen. Jährlich nehmen in Frankreich rund zwei Millionen Menschen dieses Angebot wahr, auch solche, die es sonst weniger häufig in die Museen zieht.

Das Musée Les Mineurs Wendel in Petite-Rosselle beteiligt sich auch dieses Jahr an der Aktion und bietet folgendes Programm:

- 19 bis 24 Uhr: Öffnung der Dauerausstellung des Musée Les Mineurs Wendel zum Leben und Arbeiten der Bergarbeiter und ihrer Familien (Eintritt bis 23 Uhr)

- 19 bis 24 Uhr: Öffnung der temporären Ausstellung „Bergarbeiterfrauen, Frauen im Bergbau“  (Eintritt bis 23 Uhr)

- Live-Musik mit der Gruppe „Party Time“ ab 20.30 Uhr (2 x 45 Minuten)

- In der Cafeteria erhalten Sie Getränke sowie kleine Speisen.

 

Der Eintritt ins Musée Les Mineurs Wendel ist an diesem Abend für alle Besucher frei.

23/10/2012 - 31/12/2012

FOTOWETTBEWERB IM PARC EXPLOR WENDEL

Parc Explor Wendel veranstaltet Fotowettbewerb zu Themen Industriekultur, Alltagsleben und Natur

Der Parc Explor Wendel in Petite-Rosselle, ehemaliges Bergbaugelände und heute ein Park, der zu Spaziergängen einlädt, beherbergt das Schaubergwerk La Mine Wendel sowie das im Juli neu eröffnete Bergarbeitermuseum „Musée Les Mineurs Wendel“, aber auch weitere Denkmäler der ehemaligen Bergbaukultur der Grube Wendel.

Das Bergarbeitermuseum „Musée Les Mineurs Wendel“ möchte den sehenswerten Gesamtkomplex des Parc Explor Wendel ins Bewusstsein rücken und organisiert einen Fotowettbewerb rund um die drei Themen Industriekultur, Alltagsleben und Natur. Der Wettbewerb läuft vom 23. Oktober bis zum 31. Dezember 2012. Mitmachen kann jeder, der im Besitz einer Kamera oder eines Smartphones ist, sowohl Kinder als auch Erwachsene, Profifotografen und Amateure. Möglich sind Fotografien zu einem oder mehreren der drei ausgeschriebenen Themen, fotografiert werden kann in den Innenbereichen des Musée Les Mineurs und des Schaubergwerks La Mine sowie im gesamten Außenbereich des frei zugänglichen Parc Explor. Erlaubt sind insgesamt maximal drei Fotomotive pro Teilnehmer. Die Teilnehmer können sich hier einschreiben, die ausgewählten Motive im jpg-Format sollten per E-Mail an Fotowettbewerb eingereicht werden.

Die Wettbewerbsjury besteht aus Vertretern des lokalen Tourismus, Vertretern des Fotografieclubs „Photo Caméra Club Objectif du Bassin Houiller“ (www.pcco.fr) in Petite-Rosselle, einem Journalisten sowie den Organisatoren des Wettbewerbs. Prämiert werden die jeweils drei besten Fotografien aus jedem der drei Themenbereiche. Zu den Preisen gehören unter anderem Einkaufsgutscheine bei Partnerunternehmen des Wettbewerbs in Höhe von 300 € bzw. 100 €, eine Original-Grubenlampe sowie ein Jahresabo für das Musée Les Mineurs und das Schaubergwerk La Mine Wendel. Die Bekanntgabe der Gewinner und die Übergabe der Preise erfolgt im Februar 2013, geplant ist weiterhin eine Ausstellung, die die prämierten Fotografien präsentiert.

Der Fotowettbewerb bietet die Gelegenheit, die Welt der ehemaligen Bergleute neu zu entdecken und dieses spezielle Universum, das für die Region so prägend war, jenseits der üblichen Klischees zur Geltung zu bringen.

Praktische Informationen

    • Museum und Schaubergwerk sind geöffnet Dienstag bis Sonntag, außer 24.-25.-26. und 31. Dezember
    • Eintrittspreise: 8 € für den Besuch von Musée Les Mineurs Wendel oder La Mine Wendel, Kombiticket 12 €
    • Die Teilnahme am Fotowettbewerb ist kostenlos.
    • Einschreibung zum Fotowettbewerb, Einreichung der bis zu 3 Fotomotive im jpg-Format per E-Mail an Fotowettbewerb
    • Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Wettbewerbsbedingungen

Pressekontakt:
abc context media consulting
Andrea Brück
Tel. +49 (0) 68 94 / 99 00 814
Fax +49 (0) 68 94 / 99 00 815
E-Mail: Presse

Kontakt Museum:
Musée Les Mineurs Wendel
57540 Petite-Rosselle
Tel: +33 (0)3 87 87 08 54
E-Mail: Kontakt